Guter Anfang – böses Ende

Es war ein Sieg über partikularistisches, kleinstaatliches Denken, als die Königlich-Preußische und die k.u.k. Österreichische Regierung am 6. April 1850 einen Vertrag unterzeichneten, mit dem ein einheitliches Postgebiet für beide Länder beschlossen wurde. Es sah bei Briefsendungen gleiche Porto- und Beförderungsbedingungen vor. Am 18. Januar 1852 gehörten alle 17 deutschen Postverwaltungen dieser Vereinigung an. Es war nun möglich, von jedem beliebigen Ort der Vertragspartner Briefsendungen nach jedem anderen Ort aufzugeben. Doch der Frieden hielt nicht ewig… Mehr dazu lesen Sie im Juli-BMS in der Rubrik „Klassische Philatelie“.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Mitteleuropa 2017 (EK 1)

102. Auflage, 1280Seiten, Hardcover
Preis: 69,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Anzeige
Verfasst von: Torsten Berndt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.