Fundmünze aus römischer Kaiserzeit

Das Bremer Focke-Museum konnte unlängst seiner Sammlung einen römischen Sesterzen mit dem Kopf des Kaisers Marcus Aurelius hinzufügen. Die Bronzemünze aus dem Jahr 162 wurde nach einer Mitteilung der Zeitschrift „Archäologie in Deutschland“ im Rahmen eines Kolloquiums zum Thema „Die Botschaft des Geldes“ vorgestellt. Auf der Rückseite der Münze wird gezeigt, wie sich Marcus Aurelius und sein Adoptivbruder Lucius Verus die Hände reichen. Mehr über die Münze, die Hintergründe und auch eine Abbildung von Vorder- und Rückseite finden Sie im Juli-BMS auf den Seiten 84 und 85.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Mitteleuropa 2017 (EK 1)

102. Auflage, 1280Seiten, Hardcover
Preis: 69,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Verfasst von: Torsten Berndt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.