Adventskalender: Türchen Nr. 5

Adventskalender 2012Heute zu gewinnen:

ein 20-Euro-Einkaufsgutschein von Revell, gültig für das gesamte Sortiment!

 

Wer den heutigen Preis gewinnt, kann nach Herzenslust im Online-Shop von Revell einkaufen gehen: Ob Modellbau, Holzmodelle, Airbrush-Zubehör, Spielzeug, Artikel rund um „Star Wars“ oder „Raumschiff Enterprise“, Sammelautos oder -schiffe, ob Hubschrauber oder Flugzeuge,  ob Klassiker oder Neuheiten – das Angebot ist breit gefächert und deckt viele (Sammler-)Interessen ab.

Der Gutschein, den wir heute verlosen, hat einen Wert von 20 Euro. Zur Verfügung gestellt wird er vom Revell Shop.

Und wie kann man diesen Preis gewinnen? Ganz einfach: Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel, und zwar mit der Kommentar-Funktion etwas weiter unten auf dieser Seite. Senden Sie diesen dann ab – was Sie uns schreiben, ist ganz egal. Teilen Sie uns zum Beispiel mit, warum gerade Sie diesen Preis gewinnen sollten. Vielleicht fällt Ihnen auch ein besonders kreativer Verwendungszweck ein?! Jeder, der bis 23.59 Uhr einen Kommentar auf dieser Seite hinterlassen hat, nimmt an der Verlosung des heutigen Tagespreises teil.

Wir wünschen Ihnen viel Glück! Und falls es heute nicht klappen sollte, schauen Sie einfach morgen wieder rein: Dann gibt es den nächsten schönen Preis zu gewinnen.

Die Teilnahmebedingungen für unser Adventskalender-Gewinnspiel finden Sie hier.

Anzeige
Verfasst von: Torsten Berndt

25 Kommentare zu diesem Artikel
  1. Udo G. at 11:24

    Philatelie und Plastikmodellbau ?
    Wie passt das Zusammen?
    Bei mir selber ist für beide Themen Platz.
    Als Schüler, beide Eltern Berufstätig und der Nachwuchs brauch Beschäftigung, nicht nur für ein paar Stunden. Habe ich doch schon bald ein Briefmarkenalbum und auch Plastikmodellbausätze für die Zeit “ nach!“, den Hausaufgaben bekommen.
    Bei beiden Beschäftigungen, hat man sehr große Zeitfenster.
    Wenn man dabei noch lernen kann, das Sorgfalt und Liebe zum Detail sowie Geduld und Ausdauer zu einem schönen Ergebniss führen kann.
    Beide Hobby’s sind dann ab einem gewissen Alter bei mir immer mehr Verschwunden und haben anderen Interessen platz gemacht.
    Die Liebe zur Philatelie ist aber immer geblieben, wenn auch nicht mehr Aktiv.
    Briefmarken begleiten einen ja auch fast Täglich.
    Modellbau dagegen ist bei mir so Ziemlich ganz Verschwunden, bis ich vor einiger Zeit Plastikmodelle in höchster Präzision gesehen habe und mir gedacht habe, daß schaffe ich auch.
    So habe ich mal Angefangen in letzter Zeit mich da mal Damit zu Beschäftigen, aber es ist nicht Einfach und es bedarf doch auch etwas Übung damit.
    So würde ich mich Jederzeit sehr freuen einen Plastikbausatz zu bekommen.
    Die Philatelie betreibe ich schon seit ein paar Jahren wieder aktiv, auch im Verein.
    Modellbau ist Schwieriger, da es kaum Interessengruppen gibt, ausser im Internett, oder bei kurzen Gesprächen in den Modellbauläden.
    Dabei hab ich schon die Überraschung erlebt, da Modellbauer ein eher Ungezwungenes Bewusstsein für Geschichte haben, dass ein Modellbauer, im Gegenzug, postfrische Briefmarken, aus dem Album, betrachtet hat. Z.B. Dt. Reich, und sehr Offen sagte:
    “ Sehr, sehr Schön, Briefmarken postfrisch, nach so vielen Jahren, im Album, und sehen aus, oder sind in dem Zustand, wie genau an dem Tag, als die Marke vor über 70 Jahren am Schalter von der Post verausgabt wurde.“
    Die Faszination hat also für mich bei beiden Freizeitbeschäfftigungen gewisse Paraleelen, da die Sorgfalt und Geduld ohne den heutigen üblichen Zeitdruck, ganz ein nettes Hobby darstellen kann.
    Da ich noch im Modellbau mich verbessern möchte, wäre das eine willkommene Gelegenheit, einen Revell-Gutschein zu bekommen. Ein Hobby ist schon Teuer genug! Zwei Hobby’s gleichzeitig? Geht aber Auch.

    LG

  2. Werner Tiedemann at 17:24

    Immer wieder ein schöner Ausgleich zum Briefmarkensammeln – Revellmodellautos zusammen bauen, ich habe im Modellautoregal noch ein bißchen Platz für ein paar Modelle

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.