Marke der Woche: Tongas Könige

Vor vielen Jahren bereiste ein junger deutscher Arzt die USA. Bei einem Zwischenstopp geschah es in der Warteschlange im Flughafen, dass wenige Meter vor ihm eine junge Frau ohnmächtig wurde. Der junge Arzt nahm sich ihrer sofort an und vermochte ihr rasch über die kleine Kreislaufschwäche hinwegzuhelfen. Sie bedankte sich höflich, nahm seine Visitenkarte und beide setzen ihre Wege fort. Monate später – längst in seine Heimat zurückgekehrt – übergab der Postbote dem jungen Mann ein Schreiben. Dieses stammte aus dem Südseearchipel Tonga und war vom König persönlich an ihn verfasst worden. (…weiter…)

Darin bedankte sich seine Hoheit für die freundliche Fürsorge, die der junge Arzt seiner Tochter, der Prinzessin von Tonga, habe angedeihen lassen. Verbunden damit war eine Einladung in das Königreich Tonga. Der junge Mann nahm das Angebot an und tatsächlich waren sich der Deutsche und der König von Tonga bei ihrem Treffen spontan sehr sympatisch. Und so wurde dem Arzt der Ehrentitel „Leibarzt des Königs von Tonga“ verliehen und ihm ein immerwährendes Gastrecht am Hofe zugesprochen. Früher hieß das Tonga-Archipel auch „Inseln der Freundschaft“.

Koenige von Tonga auf BriefmarkeDiese märchenhafte Geschichte erzählte mir vor einigen Jahren ein Freund dieses Arztes. Ob sie im Detail den Tatsachen entspricht, weiß ich nicht. Sie könnte sich aber in der Tat so zugetragen haben. König Taufaʻahau Tupou IV. war bekannt für seine Weltoffenheit, er sprach recht gut die deutsche Sprache, verbrachte er doch regelmäßig seinen Skiurlaub in St. Moritz. Ob er selbst gefahren ist, mag man jedoch anzweifeln, schaffte seine Majestät es doch zu einem Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde als der dickste König der Welt. Es heißt, für seine Teilnahme an der Hochzeit von Prinz Charles und Lady Diana habe ein spezieller Stuhl für ihn angefertigt werden müssen. Seine Tochter, Salote Mafileʻo Pilolevu Tuita, lebt heute in Kalifornien.

Der erste Koenig von TongaDie oben präsentierte Briefmarke vom 20. August 2012 ist ein kleiner Wegweiser für alle, die sich etwas näher mit der Geschichte des Königreichs Tonga befassen möchten. George Tupou I. (links) war es, der die damals sich befehdenden Sippen und Clans  zu einige vermochte. Damals geschah das noch recht handgreiflich. Er rief daraufhin das Königreich Tonga aus und gestaltete es in den folgenden Jahren bis 1875 nach britischem Vorbild zu einer konstitutionellen Monarchie. Dass die Mitsprache nicht allen Bevölkerungsteilen zukommt, wurde leider erst vor wenigen Jahren offenbar, als soziale Unruhen die halbe Hauptstadt des Königreichs in Brand setzten… International geriet das Inselreich in die Schlagzeilen, nachdem verschiedene Internet-Filmportale sich mit Domains aus Tonga auf rechtlich fragwürdige Weise in Konflikte mit der Filmindustrie stürzten.

So viele Geschichte und noch viele mehr stecken hinter dieser Briefmarke. Vielleicht hat ja jemand Freude daran, weitere zusammenzutragen?

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und schöne Feiertage!

 


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Deutschland-Spezial 2017 – Band 1

47. Auflage, 1216 Seiten, Hardcover
Preis: 88,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Anzeige
Verfasst von: Jan Sperhake

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.