Liechtensteins Überdruck-Ausgaben

Nach einer Pause von 52 Jahren gab es im Fürstentum Liechtenstein 2012 erstmals wieder eine Briefmarke mit neuem Wertaufdruck.

Nach einer Pause von 52 Jahren gab es im Fürstentum Liechtenstein 2012 erstmals wieder eine Briefmarke mit neuem Wertaufdruck.

Zum ersten Mal seit Jahrzehnten hat die Post des Fürstentums Liechtenstein im Herbst vergangenen Jahres eine Briefmarke herausgegeben, die mit einem Überdruck versehen ist. Damit setzte sie nach einer über 50-jährigen Pause eine Tradition fort, die 1920 begann und spannenden Stoff für Sammler bietet. BMS-Autor Michael Burzan beleuchtet in der Markt-Rubrik unserer Februar-Ausgabe eben jene Überdruck-Ausgaben Liechtensteins. In einem weiteren Beitrag dieser Rubrik geht es um „moderne Seltenheiten“ aus den vergangenen Jahrzehnten, etwa eine Dienstmarke der DDR, die kaum noch zur Verwendung kam.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Münzen Deutschland 2017

21. Auflage, 502 Seiten, kartoniert
Preis: 28,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Anzeige
Verfasst von: Torsten Berndt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.