Ribéry nach Regensburg?

Ribéry auf Regensburger Briefmarke.Vor dem heutigen Champions-League-Spiel des FC Bayern München gegen Arsenal London fragen wir uns: Steht Bayern-Spieler Franck Ribéry vor einem spektakulären Wechsel in die 2. Fußball-Bundesliga? Fast könnte man es meinen, wenn man sich die neue Briefmarkenausgabe des Regensburger Privatpost-Unternehmens „City Mail“ anschaut. Die fünf Werte vom 1. März 2013 zeigen Spiel- und Jubelszenen sowie das Wappen des örtlichen Fußball-Zweitligisten SSV Jahn Regensburg. Und ausgerechnet der wichtigste Wert der Serie, nämlich die Standardbrief-Marke zu 53 Cent, stellt den französischen Nationalspieler Franck Ribéry in den Mittelpunkt. Doch was hat dieser denn nun mit dem SSV Jahn zu tun?

Die Antwort ist ganz einfach: Die Marke zeigt eine Spielszene aus der DFB-Pokal-Erstrundenbegegnung zwischen Regensburg und dem FC Bayern München am 20. August 2012. Der Zweitligist verlor diese zwar mit 0:4, doch die Partie hinterließ wohl einen bleibenden Eindruck bei den Fans und Verantwortlichen. Und so steht eben nicht SSV-Spieler Philipp Ziereis (links) im Fokus, sondern der französische Superstar aus der bayerischen Landeshauptstadt.

———————————————————————————————————Anzeige-//

———————————————————————————————————————

Die anderen vier Werte beschäftigen sich hingegen vordergründig dann doch mit dem SSV Jahn Regensburg – erfreulicherweise, möchte man hinzufügen. So bleibt der regionale Bezug des privaten Postanbieters letztlich doch hinreichend gewahrt. Nähere Informationen und Abbildungen aller fünf Marken finden Sie im gedruckten April-BMS. Das Heft erscheint ausnahmsweise an einem Donnerstag, konkret: am 28. März.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Mitteleuropa 2017 (EK 1)

102. Auflage, 1280Seiten, Hardcover
Preis: 69,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Verfasst von: Torsten Berndt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.