Post-Streik geht weiter

Der Streik bei der Deutschen Post geht auch am heutigen Donnerstag weiter. Medienberichten zufolge sollen heute schwerpunktmäßig die Briefzentren bestreikt werden, was sich letztlich auch auf die Zustellung auswirken wird. Wie die Gewerkschaft Ver.di auf ihrer Internetseite mitteilte, soll der Streik über mehrere Tage fortgesetzt werden und verschiedene Bereiche betreffen. Auch der Kundenservice könnte demnach in den nächsten Tagen betroffen sein. Indes hat die Internetseite Posttip.de einen zweiseitigen Beitrag mit dem Titel „Wichtige Fragen zum Poststreik“ zusammengestellt. Dort geht es unter anderem um Haftungsfragen, termingebundene Bestellungen im Versandhandel und die Frage, ob man seine Post selbst aus einem Briefzentrum abholen kann.


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Südosteuropa 2017/2018 (EK 4)

ISBN: 978-3-95402-204-5
Preis: 69,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Verfasst von: Torsten Berndt

Es gibt einen Kommentar zu diesem Beitrag.
  1. Bernd at 15:17

    So ärgerlich der Streik für die Bevölkerung auch ist, ich finde ihn durchaus angebracht. Die Arbeitsbedingungen mit bis zu 10 Stunden Arbeitszeit pro Tag und dabei schlechter Bezahlung, außerdem nur befristete Arbeitsverträge ohne Aussicht auf erneute Anstellung (Quelle: http://www.hamburg-lokal.com/nachrichten/brieftraeger-drohen-mit-streik-und-leeren-briefkaesten/414) sind einfach so nicht hinnehmbar und der Streik somit durchaus berechtigt. Ich hoffe, er ändert etwas an den Zuständen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.