Irre Sportarten aus Finnland

Skurrile Sportarten aus Finnland. Die übrigen Marken des Ausgabe finden Sie im gedruckten Heft.

Skurrile Sportarten aus Finnland. Die übrigen Marken des Ausgabe finden Sie im gedruckten Juni-Heft.

Wenn man in einem Land lebt, in dem es manchmal mehrere Monate lang am Stück dunkel ist, braucht man starke Nerven – und Kaffee und Alkohol, wie die Statistiken frech behaupten. Gleichzeitig aber, und das ist viel wichtiger, benötigt man einen unauslöschlichen, über alle Maßen vitalen Humor. Dass die Finnen diesen besitzen, zeigen 2013 gleich mehrere Sondermarken-Ausgaben. Hatten wir kürzlich das Vergnügen, die schönsten Plumpsklos des Landes zu bewundern, postuliert die Postverwaltung mit ihrer jüngsten Serie vom 5. Mai einen Status der „Verrücktheit“. „Verrückte Finnen (und ihre Sportarten)“ ist eine Zusammenstellung skurriler Wettbewerbe, von denen einige noch als putzig bezeichnet werden könnten, andere doch eher ins Pathologische gehen. Es geht um Frauentragen, Luftgitarre-spielen, Ameisenhaufen-Sitzen, Stiefel-Weitwurf, Alter Manns-Karren und Sumpffußball. Mehr zu dieser Ausgabe lesen Sie im „Länder-Spiegel“ unserer Juni-Ausgabe. Das Heft erscheint am 31. Mai.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Südeuropa 2017 (EK 3)

ISBN: 978-3-95402-203-8
Preis: 69,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Verfasst von: Torsten Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.