Die Post und die Privatisierung

Briefkasten und Postfiliale.Als die „Deutsche Bundespost“, bis dahin ein Sondervermögen des Bundes, 1995 ihre Rechtsform änderte und in eine Aktiengesellschaft umgewandelt wurde, hatte das weitreichende Folgen. Dies spürten und spüren auch die Philatelisten. Die Post muss sich dem Wettbewerb stellen und für ihre Aktionäre eine Dividende erwirtschaften. Sofort ins Auge fallende Veränderungen bestehen in der Ausdünnung und Umstrukturierung des Vertriebsnetzes, zeigen sich aber auch in der schrumpfenden Zahl der Briefkästen. Nebenbei bemerkt: Wussten Sie, dass die Post in eigener Regie nur noch eine einzige Filiale betreibt? Über diese und weitere Folgen der Privatisierung schreibt unser Deutschland-Experte Dr. Hartmut Paetzold in seinem Leitartikel der Rubrik „Sammelgebiet Deutschland“ im Juni-BMS. Das Heft wurde bereits an die Abonnenten ausgeliefert; Kiosk-Käufer erhalten es ab Freitag im Bahnhofsbuchhandel.


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Zeppelin- und Flugpost-Spezial 2017

ISBN: 978-3-95402-161-1
Preis: 89,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Anzeige
Verfasst von: Torsten Berndt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.