Sieben auf einen Streich

Eines der drei 90-Cent-Motive aus der ersten Tranche der neuen Dauerserie „Österreichische Wahrzeichen“.

Die neue Dauerserie „Österreichische Wahrzeichen“ wird im September erscheinen. Sie soll die eher unbeliebte und problembehaftete Serie „Moderne Architektur in Österreich“ ersetzen. In der ersten Tranche sind sieben Motive vorgesehen – allerdings mit nur drei verschiedenen Nennwerten.

Geplant sind folgende Werte:

62 Cent (Inland-Standardbrief): Goldenes Dachl Innsbruck, Martinsturm Bregenz und Lindwurmbrunnen Klagenfurt;
90 Cent (Standard Plus Inland): Bergkirche Eisenstadt, Festung Hohensalzburg;
145 Cent (Maxi Inland): Landhaus St. Pölten, Pöstlingbergkirche Linz.

Damit sind bereits sieben der neun österreichischen Bundesländer berücksichtigt. Interessanterweise fehlen die beiden größten Städte Österreichs, Wien und Graz. Eine erste Abbildung können wir Ihnen hier auf unserer Internetseite präsentieren (Festung Hohensalzburg, für eine größere Darstellung bitte einfach das Bild anklicken); zwei weitere (Goldenes Dachl und Martinsturm) finden Sie zusätzlich in der gedruckten Juli-Ausgabe des BRIEFMARKEN SPIEGEL (ab 28. Juni überall erhältlich; Stammleser kommen bereits einige Tage zuvor in den Genuss und sparen außerdem bares Geld).


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Südeuropa 2017 (EK 3)

ISBN: 978-3-95402-203-8
Preis: 69,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Verfasst von: Torsten Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.