Leipziger Bahnhofsgeschichte

Leipziger Bahnhofsgeschichte

Seit dem 1. Oktober 1934 hat Leipzig einen Hauptbahnhof. „Einen Moment mal, bitte“, dürfte jetzt der eine oder andere Leipziger sagen. „Der Leipziger Hauptbahnhof ist älter. Offiziell eröffnet wurde er am 4. Dezember 1915 mit der feierlichen Legung des Schlusssteines. Bereits seit dem 1. Mai 1912 hatte der Bahnhof Schritt für Schritt die Verkehrsaufgaben übernommen. Nicht erst 1934.“ Nun, die Leipziger haben natürlich durchaus recht. Für die Stadt und die Reisenden handelte es sich von Anbeginn um einen „Hauptbahnhof“, der mehrere ältere Bahnhöfe ersetzte. Der mächtige, 298 breite Hauptbahnhofhof beherbergte allerdings bis 1934 zwei Bahnhöfe.

Mehr dazu lesen Sie in der Ansichtskarten-Rubrik unseres kommenden September-Heftes. BMS 9/13 erscheint am 30. August; Abonnenten haben ihn schon ein wenig früher im Briefkasten und sparen außerdem noch bares Geld.


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
China-Katalog 2015 (ÜK 9/1)

42. Auflage, 768 Seiten, Hardcover
Preis: 84,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Anzeige
Verfasst von: Torsten Berndt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.