BMS-Adventskalender Türchen Nr. 4: Ersttagsbriefe aus Åland 2013

Aland_FDC_2013Am Eingang des Bottnischen Meerbusens befindet sich die Gruppe der Åland-Inseln. Die Inselgruppe gehört als entmilitarisierte Zone zu Finnland, offizielle Amtssprache ist allerdings Schwedisch. Die Verwaltung der Inseln erfolgt weitgehend autonom und seit 1984 gibt Åland auch eigene Briefmarken heraus. Da die Ausgabepolitik sehr moderat ist, kann man Åland sowohl wegen der schönen, oft auch maritimen Motive, als auch allein schon der Überschaubarkeit wegen als Sammelgebiet durchaus empfehlen. Um Ihnen einen Vorgeschmack zu geben: Heute können Sie eine Sammlung mit åländischen Ersttagsbriefen des Jahres 2013 gewinnen.

Sie müssen nur folgende Frage beantworten: Wie kommt man wohl hin zu diesen Inseln?

Wir bedanken uns bei unserem heutigen Preisstifter: Postverwaltung Åland

Teilnahmebedingungen

Anzeige
Verfasst von: Udo Angerstein

87 Kommentare zu diesem Artikel
  1. PeeBee at 11:26

    ..indem man sich bei Sassnitz/Rügen ins Wasser begibt, zuerst in Richtung Nord bis Bornholm schwimmt, dort rechts abbiegt an Öland vorbei in Richtung Stockholm weiterschwimmt. das links liegen lässt und in den Finnischen Meerbusen einbiegt.Danach leicht rechts halten und mit ein wenig Glück landet man in Marienhafen.

  2. Heljä at 13:20

    Ahvenanmaa/ Åland Inseln erreicht man Im Sommer und Winter mit den Autofähren von Silja oder Viking, aber im Sommer auch mit diversen „Lossi´s“ von Turku aus als Inselhopping im Schärengebeit und im Winter zusätzlich mit dem eigenen Auto über den zugefrorenen Ostsee.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.