Marke der Woche: Panik jetzt!

Chinesisches Mopspferd

Wird die Welt in den Abgrund stoßen: das Jahr des dicken Pferdes.

Wenigstens einen Hoffnungsschimmer lässt uns unsere heutige „Marke der Woche“: Das Vieh ist so dick, dass ihm vermutlich noch vor Ablauf des Jahres der Atem ausgehen wird. Falls nicht, wird es uns mit seinem Temperament vermutlich überrollen. Es geht natürlich um das chinesische Horoskop und das „Jahr des Pferdes“. Dieses Jahr wird in den Horoskopen als Jahr der Veränderung und der Turbulenzen angekündigt. Dem könne man nur durch Offenheit und Flexibilität begegnen, wer sich hingegen sträube, habe schlechte Karten. Das klingt jetzt erst einmal nicht ganz so düster. Flexibel? Das sind wir doch sowieso! Multitasking-dauer-Smartphone-tippend-dabei-Auto-fahrend-und-an etwas-ganz-anderes-denkend sind wir ja gewohnt, hektisch-beherzt zu reagieren, statt selbstbestimmt unseres Weges zu gehen. Da bekommen wir so ein durchgehendes Pferdchen ja wohl auch noch in den Griff, oder?

Um Ihnen die Vorstellung der uns erwartenden Unruhe aber ein bisschen schmackhafter zu machen, möchten wir Ihnen eine kleine Zusammenfassung der Ereignisse aus vergangenen Jahren des Pferdes präsentieren, als da wären:

Doppelmops-Briefmarke

Es kommt dicke im Jahr des Pferdes.

Das Elbhochwasser löst 2002 weiträumigen Katastrophenalarm aus und überschwemmt zahlreiche Städte und Gemeinden. Ein Amoklauf erschüttert die Wirtschaftsschule in Freising. Deutsche Soldaten beginnen in Afghanistan Polizisten auszubilden. Über dem Bodensee kollidieren zwei Flugzeuge. Auf Bali fallen Hunderte einem Bombenanschlag zum Opfer. Wiktor Janukowytsch wird Ministerpräsident der Ukraine. In China fällt ein Sack Reis auf einen Schmetterling. Europa führt sich den Euro ein. Im deutsch-österreichischen Grenzgebiet geht ein Meteorit namens Neuschwanstein nieder. Martin Walser und Günter Grass veröffentlichen neue Werke. In Syrien bricht eine Talsperre. Dortmund wird Deutscher Meister.

1990 vereinigt sich Deutschland wieder mit sich selbst, vorausgegangen war die Wiedervereinigung Jemens. Der Irak überfällt Kuwait. Fischer entdecken einen Riesenmaulhai. Bei einer Abiturprüfung in Niedersachsen wird massiv geschummelt. Bis heute weiß niemand davon. Das BND-Gesetz tritt in Kraft. Moskau bekommt seine erste McDoof-Frittenbude. Walter Sedlmayr wird ermordet.

Runde Pferde tanzen

Jetzt geht es rund!

1978 putscht das Militär in Afghanistan. Israel marschiert im Libanon ein. Johannes Paul I. wird Papst und stirbt. Die DDR fliegt ins Weltall (nicht alle, aber immerhin Sigmund Jähn). Im Iran bebt die Erde. Norddeutschland versinkt im Schnee. Oliver Pocher wird geboren…

Wir könnten diese Liste noch ewig fortsetzen, aber selbst dem Verfasser wird es einfach zu gruselig. Das Jahr des Pferdes möge Sie verschonen! Leben Sie wohl…

 


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Südostasien 2017 (ÜK 8/2)
41. Auflage, 1280 Seiten, Hardcover
Preis: 84,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Verfasst von: Jan Sperhake

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.