Inhalt der Ausgabe November 2014

  • Briefmarken-Spiegel-Titelbild-November-2014Es weihnachtet
  • Weltgeschichte
  • Das Ende in Berlin

Den November-BMS erhalten Sie ab sofort am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder über unseren Vertrieb. Abonnenten genießen einen deutlichen Preisvorteil! Hier erfahren Sie direkt, welche Prämien Sie bei Abschluss eines Abonnements erhalten können. Es lohnt sich!

„Und wenn das fünfte Lichtlein brennt, dann hast Du Weihnachten verpennt…“ Nein, nein, keine Angst, noch ist es nicht soweit, obwohl es scheinbar immer früher losgeht mit der (Vor-)Weihnachtszeit. Doch da vor 45 Jahren die ersten Weihnachtsmarken in Deutschland herauskamen, werfen wir unseren Blick auf diesen Anlass. Allerdings ist die erste Ausgabe im Katalog nicht erschienen. Noch vor dem Ersttag ließ der Bundespostminister 1969 die Weihnachtsmarke mit dem „pausbäckigen Christkind“ einstampfen – dummerweise erst nach dem Versand der Musterstücke, wie Torsten Berndt zu berichten weiß.

Zahlreiche Briefmarken zeigen alte Stiche mit Ansichten von Städten und Bauwerken. Viele stammen aus derselben Quelle, Hartmann Schedels 1493 erschienener Weltchronik „Buch der Croniken und geschichten mit figuren und pildnussen von anbeginn der welt bis auf diese unnsere zeit“. Vor 500 Jahren verstarb ihr Schöpfer. Horst Prelle stellt uns den Nürnberger Arzt, Humanisten, Historiker und Bibliothekar vor.

Da war mir klar: „Vergiss den Irrsinn mit der Panzerfaust! Mache dir ganz schnell Gedanken, wie du die Volkssturmidiotie umgehen kannst!“, erinnert sich Wolfgang Jakubek. Jakubek, damals 15 Jahre alt, erhielt am 2. April 1945 die letzte Eintragung im Marschbefehl: „Rückreise nicht mehr möglich“. Den Befehl, er habe sich beim Volkssturm zu melden, vergaß die Sachbearbeiterin – absichtlich. Ein Jahr zuvor hatte Jakubek, eigenen Worten zufolge, noch an den Endsieg geglaubt…

Darüber hinaus finden Sie im aktuellen Heft des Briefmarken Spiegel zahlreiche weitere spannende Themen: Dr. Richard Zimmerl beschäftigt sich mit bewaffneten Briefträgern, während Fritz Steinwasser „den Pferdeäppeln nach“ geht. Michael Burzan geht hingegen auf Schatzsuche und Dr. Hartmut Paetzold wirft einen kritischen Blick auf gewisse Sammelgewohnheiten. Außerdem bekommen Sie weitere Informationen über interessante Neuausgaben, Vereinsaktivitäten, das aktuelle Auktionsgeschehen, Stempelmeldungen und vieles weitere mehr.

Wir wünschen viel Spaß mit dem neuen Heft und eine angenehme Vor-Vorweihnachtszeit!

Das Inhaltsverzeichnis des BMS 11/2014 im Überblick:

TITELTHEMEN
– Es weihnachtet
– Weltgeschichte

Einblick: Mit der Axt durchs Haus
Ausblick: Vorschau / Impressum

DEUTSCHLAND

Sammelgebiet Deutschland

– Modeerscheinungen und Beständiges
– Endspurt für Ganzbriefsammler
– Bastelarbeit mit Bogenrändern

NEUES AUS ALLER WELT

Stempel Deutschland

– Weihnachtsmärkte und mehr

Neuheiten Europa / Übersee

Länder-Spiegel

– Österreich: Bewaffnete Briefträger
– Neuseeland: Zum Zwerg werden
– ATM: Neuheiten aus Irland und Taiwan
– Stempel international: Papst Franziskus verteufelt den Krieg

Beleg-Spiegel

– Luftpost: 65. Sizilien-Rundflug
– Schiffspost: Australische Stempel

RUBRIKEN

Panorama-Spiegel

Ganzsachen mit Schneemann-Marke
– Weihnachtsstempelaktionen
– Leserreisen 2014 und 2015

Marken-Spiegel

– Deutschland: Weihnachtliches u.a.
– Österreich: Münze auf Marken u.a.
– Schweiz: Rund um den Käse u.a.
– Vereinte Nationen: Händler feiern

Markt-Spiegel

– Zehnerbogen: Jagd nach Schätzen
– Rotes Kreuz: Mit und ohne Rot

Auktions-Spiegel

– Der Alte Fritz
– Mit Porto-Betrug
Auktionskalender

Leser-Spiegel: Ihr Forum im BMS

Rätsel / Humor

Komplettliste DDR: 1959/6+7

Klassische Philatelie

– „Den Pferdeäppeln nach“

Jakubek – Damals war’s

– Das Ende in Berlin

Ansichtskarten-Spiegel

– Heiliges Christkind

Münzen-Spiegel

– „Ein einig Volk von Brüdern“

Zinnober Zacke

– Linien und Flächen

Im Blickpunkt

– Treffpunkte: Tausch, Börsen & Co.
– Koblenz: Große Gartenkunst
– Kiel: Geistkämpfer Ernst Barlach
– Dammbach: 25 Jahre Mauerfall
– Marl: Börse im Einkaufszentrum

Literatur

– Post unter Waffen
– Neue Kataloge von Michel, AFA, Yvert


[products ids=“11575, 11574″ skus=““]



Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Westeuropa 2016/2017 (EK 6)

101. Auflage, 1440 Seiten, Hardcover
Preis: 68,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Anzeige
Verfasst von: Udo Angerstein

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.