BMS-Adventskalender Türchen 19: Jahresmappe 2014 und Weihnachtsschmuck der Post Island

BMS Adventskalender

Jahresmappe 2014 der Post IslandNaturschönheiten, einheimische Fauna, Architektur, Kunst, Leuchttürme, Handschriften und natürlich die Weihnachtsmarken. Das isländische Briefmarkenjahr 2014 hat so einiges zu bieten. Mit sowohl innovativen Designs und schönen Fotografien als auch traditionellen Gestaltungen zeigen sich die Postwertzeichen des kleinen Inselstaates in diesem Jahr äußerst abwechslungsreich. Die 17 Ausgaben der isländischen Post können schon bald Ihnen gehören.

Denn heute verlosen wir unter allen Teilnehmern eine Jahresmappe der Post Island. Und oben drauf gibt es noch den Weihnachtsschmuck 2014 zu gewinnen! Um in unseren Lostopf zu gelangen, verraten Sie uns doch, welches Sammelgebiet, sei es ein Land oder auch ein thematischer Bereich, Sie am abwechslungsreichsten finden! Wir drücken Ihnen die Daumen!

Wir bedanken uns bei unserem heutigen Preisstifter: Postverwaltung Island

Teilnahmebedingungen

Anzeige
Verfasst von: Anatol Kraus

130 Kommentare zu diesem Artikel
  1. Birgit at 7:53

    Ich finde, dass Finnland und die Niederlande besonders abwechslungsreiche Briefmarken haben. Tiere, Pflanzen und andere wunderschöne Motive. Aus Island habe ich bisher nur wenige Marken und würde mich daher besonders über den Preis freuen. *wünsch wünsch* 🙂

  2. Michael Ludwig at 7:55

    Am interessantesten finde ich die deutschen Übergangsausgaben nach 1945. Es gibt da so viele Arten und Unterarten,dass man immer etwas zu tun hat,ohne jemals zum Ende zu kommen.

  3. Eckhard at 9:21

    Warum in die Ferne schweifen? „Deutschland“ lautet meine Antwort: DR, Inflation, Drittes Reich, Bundesrepublik, Besatzungszonen, DDR etc. mit all‘ ihren Abarten – Freude pur und einfach immer etwas zu tun!

  4. Harald at 9:24

    Ich finde die thematischen Sammlungen interessant und abwechslungsreich. Mein Spezialgebiet ist z.B. das Thema „Der Biber und seine Umwelt“ . Es gibt dort die verschiedensten Aspekte zu betrachten und entsprechend philatelistisch zu belegen.

  5. Martin at 9:33

    Briefmarken im Allgemeinen, Sondermarken aus allen Ländern, und dann doch einen R-Zettel Sammlung eines Bundeslandes von 1875 an bis zur Einführung der Label zur Erforschung von Geschichte anhand von Postgeschichte.

  6. Tack, Bernd at 12:29

    Ganzsachen Deutschlands, als Postkarten, bei denen Mitteilungen auf echt gelaufenen Belegen über interessante Momente des Lebens geschildert werden. Z.B. , die letzten Monate, bis zum Kriegsende 1945, oder die ersten Mitteilungen ab August 1945 in Deutschland, bis in die Fünfziger Jahre hinein. Sowie auf Karten mit Werteindruck, wo auf der Rückseite eine Ansicht ist (Ansichtskartenganzsache, besonders aus den 50-er und 60-er Jahren in der DDR.

  7. Johannes Poreber at 16:27

    Umfangreich und jedes Jahr kommen neue in fast allen Ländern der Welt hinzu sind die „Weihnachtsbriefmarken“ bzw. Briefmarken mit dem Motiv „Weihnachten“ sowie Ganzsachen mit dem Thema „Weihnachten“, z. B. bei der Seefahrt: „Weihnachten an Bord“, dazu STempel vom 24.12. und möglichst noch ein Cachet oder Schiffsstempel.

  8. Nebelrot at 16:28

    Keine Frage, das ist natuerlich Thurn und Taxis. Fast 360 Jahre Vormarkenzeit, 16,5 Jahre Markenzeit mit einer wunderbaren Stempel- und Belegevielfalt. Und dann noch bis 1923 (Herbstein) Marken mit Thurn und Taxis Stempeln als sogenannte Nachverwendungen. Welches Sammelgebiet kann da mithalten.

  9. Scholz Ralf at 16:35

    SBZ und Loknot (mein Sammelgebiet). Die Vielfalt an Varianten, Plattenfehlern, Zähnungen, Farben, Gültigkeitsdauern usw. ist ein schier umfassendes Gebiet, da kann man nicht wieder von lassen.

  10. Heinrich Walter at 17:21

    Der Begriff „abwechslungsreich“ ist etwas strittig auslegbar. Ich jedenfalls habe mich der deutschen DS „Blumen“ verschrieben und alleine schon die Vielfalt der möglichen Einzel- und Mehrfachfrankaturen lassen keine Langeweile mit dem Sammelgebiet aufkommen.

  11. Jehanne at 22:33

    ich sammle alles ueber (Natur)wissenschaftler und finde das sehr abwechslungsreich, da fast jedes Land mal eine Wissenschafts-Marke herausbringt und man beim recherchieren ueber die Persoenlichkeiten auch viel lernt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.