Inhalt der Ausgabe Januar 2015

  • Neubeginn mit Mark und PfennigBriefmarkenspiegel-Titelbild-Januar-2015
  • Gespräche im „Curtain Club“

Den Januar-BMS erhalten Sie ab sofort am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder über unseren Vertrieb. Abonnenten genießen einen deutlichen Preisvorteil! Hier erfahren Sie direkt, welche Prämien Sie bei Abschluss eines Abonnements erhalten können. Es lohnt sich!

Die Zeit rast: Während wir eigentlich noch auf Weihnachten warten, können Sie jetzt schon das erste Heft des Jahres bekommen. Nun ja, man kann ja schließlich nie früh genug anfangen, und falls Sie noch ein Weihnachtsgeschenk suchen…

In unserer Titelgeschichte blickt BMS-Autor Michael Burzan 140 Jahre zurück in die Vergangenheit, denn am 1. Januar 1875 erschienen die ersten Briefmarken in Mark und Pfennig.

Ganz so weit zurück geht Wolfgang Jakubek diesmal nicht in seinem Beitrag aus dem „Curtain Club“, kann aber trotzdem wieder wertvolle Erkenntnisse zur Postgeschichte und zur Philatelie vermitteln.

Außerdem suchen wir mit Ihrer Hilfe wieder die Schönheitskönigin des vergangenen Jahres und präsentieren auf Sonderseiten im Rahmen des „PostverwaltungenSpezial“ Ausgabeprogramme von 54 Postverwaltungen aus aller Welt. Das Heft können Sie übrigens auch hier auf unserer Seite durchblättern. Das Ausgabeprogramm 2015 konnten wir zwar jetzt erst vorstellen, dafür gibt es aber auch schon einen Themenplan für 2016. Zusätzlich finden Sie unsere Sonderveröffentlichung „Werte Bewahren“ beiliegend, das ePaper können Sie direkt online lesen.

ePaper des PostverwaltungenSpezial 2015 lesen ePaper des MünzenMarkt 13 lesen

Weitere Themen sind die erfolgreiche Mission der „Rosetta“, der Letzttag der „Atlantis“, das Forschungsschiff „Sonne“, „fröhliche Hilfswissenschaften“, Gemeinschaftsausgaben der DDR sowie die jüngsten Neuerscheinungen bei uns und aus aller Welt.

Vereinsaktivitäten, das aktuelle Auktionsgeschehen, Stempelmeldungen und vieles mehr runden das neue Heft ab. Lassen Sie sich überraschen – und vergessen Sie nicht, die letzten Türchen unseres Adventskalenders zu öfnnen!

BMS Adventskalender

Wir wünschen viel Vergnügen mit dem neuen Heft, frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Das Inhaltsverzeichnis des BMS 1/2015 im Überblick:

TITELTHEMEN

– Neustart in Mark und Pfennig
– Von der fröhlichen Hilfswissenschaft
– Zahlreiche offene Fragen
– Wählen Sie die Schönste 2014
– PostverwaltungenSpezial 2015

Einblick: Absolute Mehrheit

Ausblick: Vorschau / Impressum

DEUTSCHLAND

Sammelgebiet Deutschland

– Umfangreiches Wertzeichensortiment
– Plusbrief Warenpack
– Gemeinschaftsausgaben der DDR

Stempel Deutschland

– Aktuelles von Berlin bis Würzburg

NEUES AUS ALLER WELT

Marken-Spiegel

– Deutschland: Babys, Burgen, Bodden
– Österreich: Pauken, Kunst, Blumen, Sport

Neuheiten Europa / Übersee

Länder-Spiegel

– Österreich: Neue Dauerserie und Porti
– Rosetta-Mission: Flug zum Kometen
– ATM: Es weihnachtet …
– Stempel international: O du Fröhliche

Beleg-Spiegel

– Luftpost: Taufe in den USA
– Amtliche Schiffspost: Letzttag „Atlantis“
– Schiffspost: Forschungsschiff„Sonne“

RUBRIKEN

Panorama-Spiegel

– Ausgabeprogramm 2015
– Neue Ganzsachen
– Themenplan 2016

Privatpost: Adventsgrüße

Markt-Spiegel

– Vom Christkindl
– Rarität Rotes Kreuz

Auktions-Spiegel

– Erster Bordstempel
– Desinfiziert 1831
– Auktionskalender

Leser-Spiegel: Ihr Forum im BMS

Rätsel / Humor

Jakubek: Gespräche im „Curtain Club“

Klassische Philatelie

– Mit sowjetischem Segen

Ansichtskarten-Spiegel

– Symbol des Winters

Zinnober Zacke

– Echt gelaufen

Münzen-Spiegel

– Lebenswahre Bildnissen

Im Blickpunkt

– Treffpunkte: Tausch, Börsen & Co.
– Schloss Ludwigslust und Marksburg
– Friedrichshafen: Kultur Chinas
– Tag der Briefmarke: Fleck am Himmel

Literatur

– Württemberg: Wertvolle Anregungen
– Das Schwarze Kabinett


[products ids=“11575, 11574″ skus=““]


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Münzen Deutschland 2017

21. Auflage, 502 Seiten, kartoniert
Preis: 28,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Verfasst von: Udo Angerstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.