Hamburger Hilferuf

Die Zinsen tendieren gegen Null, die Erträge sinken: Diese Erkenntnis gewinnt derzeit die Stiftung zur Förderung der Philatelie und Postgeschichte. Das Kuratorium beschloss daher auf seiner jüngsten Sitzung drastische Kürzungen.
Besonders betroffen sind die philatelistischen Bibliotheken. Der Philatelistischen Bibliothek Hamburg wurden sämtliche Zuwendungen für 2015 gestrichen. Nunmehr fehlen der Bibliothek 27.000 Euro im Jahr. Das Geld diente unter anderem zur Finanzierung der Miete für die Bibliotheksräume und des Gehalts der Bibliothekarin finanziert.
Der Trägerverein sandte daher heute einen Hilferuf an die Fachredaktionen. In den kommenden Heften des BMS werden wir uns vertieft mit den Folgen der finanziellen Probleme befassen.


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Saar-Spezial 2017

1. Auflage, 200 Seiten, kartoniert
Preis: 49,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Verfasst von: Torsten Berndt

2 Kommentare zu diesem Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.