Briefmarke der Woche: Anfassen erwünscht

Mexico-Welttag der geistigen Fähigkeiten„Tocar la Guitarra“ – so heißt es im Spanischen – „eine Gitarre anfassen”. Genau das macht man, wenn man die Kunst des Saitenzupfens, die im Juli von der mexikanischen Post zum Welttag der geistigen Fähigkeiten geehrt wurde, beherrschen will.

In Mexico gehört das Spielen der Gitarre zum guten Ton und wird mit zahlreichen Sterotypen belegt. Der Macho spielt einfach die Gitarre, quasi für die Ewigkeit versinnbildlicht mit der Rolle von Antonio Banderas in dem Film „Irgendwann in Mexico“. Der Song heißt „El Mariachi“ und handelt von der romantischen Sehnsucht des Latinos und seiner mexikanischen Mariachi-Gitarren-Musik – und natürlich von Alkohol…
Gitarren sind sehr alte Instrumente und gehören zu der großen Gruppe von Saiteninstrumenten, die sich in den verschiedensten Ausformungen im Laufe der Zeit Gehör verschafft haben. Ganz genau gehören sie zu den Kastenhalslauten, die wiederum zu den Leiern gezählt werden. Von der Spieltechnik sind es klassische Zupfinstrumente, auch wenn sich die meisten Hobbygitarristen mit „Schraddeln“ begnügen. Diese Art des Spiels ist zwar nicht ganz unorthodox, man sollte allerdings ein Plektron verwenden – eine kleines, meist aus Plastik gefertigtes Plättchen, das einen saubereren Klang der Gitarre ertönen lässt als es ohne der Fall wäre.
Gitarren und Gitarristen gibt es wie Sand am Meer, seit Erfindung der E-Gitarre in den 1920er-Jahren sind das elektrische Instrument und viele seiner „Berührer“ zu wahren Ikonen aufgestiegen. Gerade im Rock und Metal tummeln sich viele Gitarristen, die ihrem Beruf alle Ehren machen. Namentlich seien hier nur einige Gitarrengötter gepriesen: Jimmy Hendrix, Gary Moore, Yngwie Malmsteen.
Die Zeiten der Gitarrenhelden auf großen Bühnen, ja sogar Arenen, sind aber längst vorbei. Richtig gute Musiker mit der Klampfe in der Hand findet man heute nur in kleinen Clubs oder vielleicht sogar im Freundeskreis. Umhören lohnt sich.


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Motivkatalog Automobile - Ganze Welt 2015

1. Auflage, 352 Seiten, kartoniert
Preis: 64,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Verfasst von: Boris M. Hillmann

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.