Briefmarke der Woche: Japan und Disney – Eine gegenseitige Liebe

Briefmarke der Woche: Japan und Disney – Eine gegenseitige Liebe

Disney Briefmarken aus Japan 2015Japan und Disney – seit in dem Land die Disney-Sonne aufgegangen ist, verbindet beide eine gegenseitige Liebe. Vielleicht war das auch ein Grund, dass dort der erste Disney-Themenpark außerhalb der USA eröffnet wurde. Das war 1983, doch das Disney-Fieber sinkt nicht. Disney ist in Japan überall präsent – und ab Freitag, 6. November, auch mit neuen Marken auf japanischen Briefen. Der bärige Disney-Star Winnie Pooh ist im Format 10 mal 52 Yen im KB erhältlich. Dabei hat sich die japanische Post für die „Classic Pooh“-Reihe entschieden: Erste Zeichnungen zeigen den Bären auf der Suche nach Honig, mit Bienen und seinem Freund Christopher Robin.
Farbenprächtiger strahlen die Disney-Prinzessinnen den Betrachter an: Rosa Blümchen umrahmen die geballte königliche Damenwelt. Dornröschen, Cinderella, Arielle und ihre Freundinnen können im Format 10 mal 82 Yen im KB erstanden werden.
In Japan werden mit den Disney-Marken sicherlich nicht nur Kinderbriefe verschickt – Disney ist in dem Land vor allem auch etwas für Erwachsene. Dort fühlt sich niemand zu alt, in einem Micky-Maus-Shirt herumzulaufen, das Handy in eine Donald-Duck-Hülle zu stecken oder sich mit einer Minnie-Maus-Bürste die Haare zu kämmen. Auch Disney-Hochzeiten sind nichts Außergewöhnliches und werden auch außerhalb von Disney-Land gefeiert.
Ins Tokyo Disney Resort gehen Japaner nicht nur zum ganztägigen Freizeitspaß mit der Familie, sondern treffen sich dort auch gerne mit Freunden nach Feierabend. Inzwischen gibt es sieben unterschiedliche Themenbereiche und die Japaner können gar nicht genug von den Disney-Stars bekommen.

Disney Briefmarken aus Japan 2015 21997 war Tokyo Disneyland der meistbesuchte Freizeitpark der Welt, zwei Jahre später mit fast 14 Millionen Besuchern noch auf Platz drei. 2001 wurde Tokyo Disney Sea, ebenfalls mit sieben Themenbereichen, eröffnet. Die japanischen Parks unterscheiden sich jedoch von anderen Disney-Welten: Ihre Plätze sind wegen der Menschenmassen in allen Themenbereichen auffällig groß angelegt.
Spezielle Winnie-Pooh-Ausstellungen sind in Japan Publikumsmagneten. Menschenschlangen gibt es dort nicht nur am Eingang, sie führen auch an den Ausstellungsobjekten vorbei. Die Disney-Prinzessinnen stehen bei den weiblichen Erwachsenen besonders hoch im Kurs, die japanische Damenwelt fühlt sich anscheinend gerne königlich: „Disney Princess Lingerie from Japan“ ist eine spezielle Wäsche-Kollektion, die im Stil von Cinderellas oder Rapunzels Kleiderstil designt worden ist.
Japans Disney-Liebe spiegelt sich auch in dem Manga „Kilala Princess“ wider. In dem Crossover mit der Disney-Vermarktungsmaschinerie spielt das Mädchen Kilala die Hauptrolle, das die Disney-Prinzessinnen über alles liebt und spannende Prinzessinnen-Abenteuer erlebt – nach Geschichten der Autorin Rika Tanaka und Zeichnungen von Nao Kodaka.
Es ist zu vermuten, dass Japan noch mit vielen weiteren Disney-Ideen überraschen wird. Und wahrscheinlich waren dies auch nicht die letzten Briefmarken mit Motiven aus der Disney-Familie.


Anzeige
Katalog bestellen PHILOTAX
DVD Briefmarken-Katalog Deutschland 1849 - 2015

DVD, 7. Auflage, über 11 800
Preis: 39,90 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Anzeige
Verfasst von: Katrin Westphal

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.