BMS-Adventskalender Türchen 13: Eine Perle im Inneren

BMS-Adventskalender Türchen 13: Eine Perle im Inneren

Eine wahre Rarität ist hinter dem heutigen Türchen zu finden, denn von dem Preis gibt es nur 100 Stück. Die LVZ Post aus Leipzig hat mit ihrem Numisbrief, der in 100er-Auflage erschienen ist, ein wahres Schmuckstück herausgegeben. Vom Maler und Bildhauer Michael Fischer-Art, bekannt für seine farbenfrohen Bilder, stammt das Werk „9ter Oktober 89“, das den Umschlag ziert. Mit dem Erstausgabe-Sonderstempel versehen ist die Sonderbriefmarke der LVZ Post im Wert von 55 + 10 Cent, die einen Ausschnitt des Gemäldes zeigt. Der Zuschlag wird an das Flüchtlingswerk Leipzig gespendet.
LVZ-Post NumisbriefDie Perle des Numisbriefes ist natürlich im Inneren verborgen: die 25-Euro-Silbermünze Deutschland. Die Gedenkmünze hat das Bundesministerium für Finanzen zum 25-jährigen Jubiläum der Deutschen Einheit herausgegeben. Der limitierte und nummerierte Numisbrief hat einen Wert von 49,95 Euro.
Der 9. Oktober 1989 war ein besonderes Datum in der Zeit der Wende. Was an dem Tag geschah, das wird heute erfragt. Bitte schreiben Sie die Antwort auf die heutige Preisfrage in den unteren Kommentarblock. Und wer möchte und die Zeit selber erlebt hat, kann seine Erinnerungen schildern, die er mit diesen aufregenden Wochen verbindet.

Wir bedanken uns bei unserem heutigen Sponsor: LVZ Post Leipzig

Teilnahmebedingungen


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Schweiz-Spezial 2016/2017
LBK-Liechtenstein-Spezial 2016/2017
(Set)

35. Auflage, 1000 Seiten, Hardcover
Preis: 74,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen

Verfasst von: Verena Leidig

151 Kommentare zu diesem Artikel
  1. Christoph Haller at 1:03

    Die Montagsdemonstration am 9.10.1989 war mit über 70.000 Menschen die bis dato größte Demonstration in der DDR seit über 35 Jahren. Es war im Vorfeld befürchtet worden, dass die Versammlung durch die „staatlichen Organe“ gewaltsam aufgelöst wird. Angesichts der Masse von Teilnehmenden erfolgte dies glücklicherweise nicht.

  2. Herbert Grüner at 8:18

    Die Montagsdemonstration am 9.10.1989 war mit über 70.000 Menschen die bis dato größte Demonstration in der DDR seit über 35 Jahren. Es war im Vorfeld befürchtet worden, dass die Versammlung durch die „staatlichen Organe“ gewaltsam aufgelöst wird. Angesichts der Masse von Teilnehmenden erfolgte dies glücklicherweise nicht.

  3. Harald Ackermann at 9:57

    Am 9. Oktober 1989 fand in Leipzig die mit ca. 70 000 Teilnehmern größte Montagsdemonstration statt. Es war eine Inititialzündung der Friedlichen Revolution und läutete den Anfang vom Ende des politischen Systems der DDR ein.

  4. joachim at 10:32

    9. Oktober 1989

    Der Tag, als Leipzig ganz Deutschland veränderte

    Vor genau 20 Jahren siegte in Leipzig die friedliche Revolution. Die kommunistische Diktatur erlitt die entscheidende Niederlage. Die Demonstration im Anschluss an das schon traditionelle Friedensgebet montags in der Nikolaikirche veränderte Deutschland. Mit der Parole „Wir sind das Volk“.

  5. Rudi at 11:15

    Der 9.Okt.1989 ist der Tag an dem ein Teilziel der friedlichen Revolution, nämlich der Öffnung der Innerdeutschen Grenze, durch die Montagsdemonstration in Leipzig (es gab sie auch in anderen Städten der ehem. DDR) erreicjt wurde.

  6. Victoria Landgraf at 11:52

    Die Montagsdemonstration in Leipzig <3 wow wow wow was für ein toller preis, da würde ich mich ja soo rieesig freuen zu gewinnen <3 danke für die fantastische aktion und eine wunderschöne,besinnliche Adventszeit im Kreise eurer Liebsten <3 ich drücke gaaanz fest die (y) da ich nur noch FREUDENSPRÜNGE machen würde,wenn ich gewinne <3

  7. Jürgen Jo at 11:56

    Am 9. Oktober 1989 hatten die Montagsdemonstrationen in Leipzig, nur zwei Tage nach den Jubelfeiern zum 40. Jahrestag der DDR-Staatsgründung, ihren Höhepunkt erreicht. Rund 70.000 Menschen zogen über den Leipziger Ring und fordern demokratische Veränderungen.

  8. martin schubert at 13:01

    montagsdemo in leipzig. ich weiß noch dass ich gespannt vorm tv gesessen bin und innigst gehofft habe, dass die politische führung der ddr die demo nicht mit gewalt beendet,

  9. Ulli E. at 20:06

    Am 9. Oktober 1989 war in Leipzig die erste Protestdemonstration mit hoher Massenbeteiligung. Die Rufe „Wir sind das Volk!“ wurden zum Synonym der friedlichen Revolution in der DDR.

  10. simba at 20:45

    Friedensgebete und Montagsdemo in Leipzig (Rückzug der staatlichen Sicherheitskräfte)

    Da ich mich zu der Zeit gerade in den USA aufhielt, ging dieses Ereignis ohne jegliche Kenntnisnahme meinerseits vorüber, hatte wahrscheinlich den falschen TV-Sender geschaut.

  11. striezel1968 at 22:21

    Es waren die Montags-Demos ,die in Leipzig begannen und zur Einheit Deutschlands führten. Ich wünschte mir, das die gesamtdeutsche Euphorie dieser Zeit auch heute noch so bestehen würde. ES WAR NE GEILE ZEIT:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.