Inhalt des BRIEFMARKEN SPIEGEL Februar 2016

Inhalt des BRIEFMARKEN SPIEGEL Februar 2016

  • VEB „Deutsche Lufthansa“
  • Ernst Litfaß, der Säulenheilige
  • Vanilleeis & Pfefferminzlikör
  • Täter unbekannt – eine Posse

Neuigkeiten aus der ganzen Welt, unterhaltsame Geschichten, aktuelle Informationen und philatelistisches Fachwissen enthält der BRIEFMARKEN SPIEGEL 2/2016, der ab heute am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder über unseren Vertrieb erhältlich ist.
Unsere Abonnenten haben den BMS 2/2016 bereits bei sich zu Hause, denn er wird immer einige Tage, bevor er in den Einzelverkauf kommt, ausgeliefert.

Mit dem Versenden von Belegen für die Ganzbrief-Sammlung hat Dr. Hartmut Paetzold hingegen nicht solche guten Erfahrungen gemacht. Verlorene Einschreibbriefe und erneute Entwertungen sind nur zwei der Probleme und Pannen, die er beispielhaft für den Dezember 2015 ausführt. Der Fachmann für das Sammelgebiet Deutschland gibt im weiteren Anregungen für Frankaturen nach der Portoerhöhung. Die Hintergründe der Erhöhung und das Verfahren der Bundesnetzagentur beleuchtet Paetzold in dem Beitrag „Neue Berechnung“ und er schreibt über die „Massenware“ 20-Pfennig Marken.

Weitere Tipps für Sammler kommen von Michael Burzan: Im Markt-Spiegel präsentiert der Autor Posthorn-Perspektiven und Extras aus Amerika, die hoch gehandelt werden. Auch der Auktions-Spiegel von Peter Fischer zeigt, dass sich Sammeln durchaus lohnen kann. Er bietet Unterstützung für die Einschätzung der Werte und führt Ergebnisse auf.

BRIEFMARKEN SPIEGEL Titel 2-2016Rekordflüge und der Einsatz moderner Flugzeuge waren die Markenzeichen der Deutschen Luft Hansa, die 1926 gegründet wurde. Mit dem Kriegsende kam das Aus für das Unternehmen. 1954 entstand die neue Deutsche Lufthansa. In der DDR dauerte es noch ein Jahr, bis die Luftfahrtgesellschaft ebenfalls unter dem Namen Lufthansa ihren Betrieb aufnahm. Wie es zur Schaffung einer neuen Gesellschaft unter dem Namen Interflug kam, führt Horst Teichmann im Thema des Monats aus. Im Beleg-Spiegel ist der Autor in heutigen Lüften unterwegs und sammelt Stempel aus aller Welt. Nicht in der Luft, sondern auf sizilianischen Schienen bewegt sich das Fahrzeug, das Stefanie Dieckmann in „Stempel international“ vorstellt.

Zurück in die Nachkriegszeit wird in zwei unterhaltsamen Beiträgen geblickt: Wolfgang Jakubek schreibt gewohnt launig über die Zeit mit Edgar Mohrmann und Manfred Sendner blättert eine philatelistische Posse aus Berlin auf, bei der es um einen Bären und Hitler geht. Eine Posse aus Österreich zum Thema Spanische Hofreitschule hat Prof. Richard Zimmerl zu bieten.

Noch Ende des 19. Jahrhunderts war die Post in Deutschland dreigeteilt – lange sträubte sich Bayern, das auch heute noch gern Alleingänge wählt. Den Weg zur gesamtdeutschen Freimarke mit der Bezeichnung „Deutsches Reich“ zeichnet Fritz Steinwasser nach.
Noch weiter in die Vergangenheit geht Helmut Caspar: Vor 200 Jahren wurde Ernst Theodor Amandus Litfaß geboren. Dem Erfinder der gleichnamigen Säule werden in diesem Jahr eine Münze und eine Marke gewidmet. Helmut Caspar stellt die 20-Euro-Münze vor.
Noch mehr zur Numismatik bietet die Sonderveröffentlichung MünzenMarkt Januar 2016, die dem BRIEFMARKEN SPIEGEL beiliegt.

Umfangreich sind die Meldungen und Informationen in der Rubrik Deutschland-Spiegel von Torsten Berndt. Dazu kommt ein interessanter Bericht von Artur Kalmarczyk zum Thema DDR Numisbriefe, von denen nur wenige Exemplare postalisch korrekt echt gelaufen sind.
Udo Angerstein stellt die Neuerscheinungen aus Deutschland von Lilie über Rotkäppchen und Litfaß bis Notruf vor, außerdem Neues aus Österreich und von den Vereinten Nationen. Vereinsmeldungen, Auktionsberichte, Anzeigen und Buchbesprechungen sind ebenso im Heft zu finden wie die neue Komplettliste. Mit einem Schneethema läutet Tanja Uhde das Ende des Winters ein: In Mesopotamien, einem eher schneearmen Land, wurde der Schlitten erfunden, wie Tanja Uhde im Ansichtskarten-Spiegel erzählt.
Viel Vergnügen mit dem BRIEFMARKEN-SPIEGEL im Februar.

Das Inhaltsverzeichnis des BMS 2/2016 im Überblick:

PHILATELIE-PANORAMA

Einblick: „Non testatum“
Markt-Spiegel:
– Posthorn-Perspektiven
Auktions-Spiegel:
– Übers Bergische Amt
– Auktions-Kalender
– Taube über Franco
Titelthema: Luftverkehr in der DDR
Komplett-Liste DDR: 1960/11+12
Jakubek: Vanilleeis mit Pfefferminzlikör (II)
Unter der Lupe: Täter unbekannt
Klassische Philatelie Schrille Töne
Leser-Spiegel: Ihr Forum im BMS
Zinnober Zacke: Neue Verkaufsform, neue Briefmarke?
Im Blickpunkt:
– Treffpunkte: Tausch, Börsen & Co.
– Hessen: Jugendmalwettbewerb
Literatur-Spiegel:
– Ansichtskarten & Plattenfehler
Ausblick: Vorschau / Impressum

DEUTSCHLAND

Deutschland-Spiegel
– Neue Ganzsachen
– Lokolino mit BMS-Grußkarte
– Ausgabeprogramm 2016
Sammelgebiet Deutschland:
– Einfach nur Pech?
– Selbstklebende im Februar
– Neue Berechnung
Stempel Deutschland
– Neues von Berlin bis Wiesloch

NEUES AUS ALLER WELT

Marken-Spiegel
– Deutschland: Von Blumen & Märchen
– Österreich: Kinderhilfswerk
– Vereinte Nationen: Jahr des Affen
Privatpostspiegel
– Nordkurier und mehr
Neuheiten Europa / Übersee
Länder-Spiegel
– Österreich: Spanische Hofreitschule
– Großbritannien: Polarexpedition
– Stempel International: Rund um den Vulkan
– ATM: Gibraltar, Großbritannien & USA
Beleg-Spiegel
– Luftpost: Sonnenfinsternis
– US Navy: Neue amphibische Truppe
– Deutsche Marine: Fregatte Augsburg

SAMMELWELTEN

Leser-Spiegel: Ihr Forum im BMS
Ansichtskarten-Spiegel
– Sand und Schnee
Münzen-Spiegel
– 200. Geburtstag von Litfaß
Rätsel / Humor


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Australien/Ozeanien/Antarktis 2016 (ÜK 7/2) – Band 2 N-Z

40. Auflage, 1024 Seiten, Hardcover
Preis: 84,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Verfasst von: Verena Leidig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.