Briefmarke der Woche: Das Aussi-Alphabet

Briefmarke der Woche: Das Aussi-Alphabet

„A“ is for Ant, „B“ Binda Bilby and „C” for Cockatoo: So beginnt der Text des Liedes „Australien Animal Alphabet“. Die Australier sind sich der Besonderheiten ihres Kontinents durchaus bewusst und heben diese stolz hervor. Dabei geht es nicht nur um Tiere.

Bei der Briefmarke der Woche beschreibt das Aussi-Alphabet Australien

Bei der Briefmarke der Woche beschreibt das Aussi-Alphabet Australien

So veröffentlicht die australische Post am Sonnabend, 1. April, neue Briefmarken mit dem Titel „Das Aussi-Alphabet“. Dazu gibt es Illustrationen zu unterschiedlichen Territorien: „N“ steht für New South Wales, „Q“ für Queensland, „S“ für South Australia, „V“ für Victoria und „W“ für Western Australia. Die fünf Marken erscheinen im Wert von je 1.00 $.
Als „Commonwealth of Australia“ wurde der Staat auf der Südhalbkugel im Jahr 1901 gegründet. Rund 21 Millionen Menschen leben in Australien, von denen 92 Prozent europäischer Abstammung sind. Sieben Prozent kommen aus Asien und nur 2,4 Prozent sind indigener Abstammung. Mehr als 1,3 Millionen Einwohner haben deutsche Vorfahren.


Anzeige
Briefmarken Software – Stecotec Briefmarken-Verwaltung Pro – Philatelie-Programm f. Sammler – Katalog – Datenbank


Die Briefmarken stehen für die fünf kontinentalen Territorien Australiens. Neben diesen fünf Bundesstaaten gibt es noch Tasmanien und sieben australische Außengebiete. Die Bundesstaaten sind weitestgehend eigenständig und entstanden aus britischen Kolonien, die bereits vor Australiens Unabhängigkeit existierten.
Im Südosten liegt der bevölkerungsreichste Bundesstaat Australiens: New South Wales. Dort lebt ein Drittel der Einwohner auf einer Fläche, die dreimal so groß ist wie Großbritannien. Trotzdem ist New South Wales bekannt für seine gottverlassenen Orte im Outback. Die gesamte Küstenregion steht vor allem bei Surfern hoch im Kurs, vor allem der weltberühmte Bondi Beach in Sydney.
Queensland ist flächenmäßig größer als New South Wales, mit 4,7 Millionen Einwohnern jedoch etwas geringer besiedelt. Der Bundesstaat ist vor allem für das Great Barrier Reef bekannt. Die Tierwelt in Queensland ist sehr artenreich: Von knuddelig süß bis hoch giftig ist einiges vertreten. Für die Briefmarke hat sich die australische Post für ein kuscheliges Beuteltier entschieden.
Wer Aboriginis sucht, wird sie vor allem in South Australia finden. Sie verwalten große Teile des Bundesstaates selbst. Außerdem ist South Australia der einzige Bundesstaat, der nicht von Sträflingen, sondern von freiwilligen Siedlern gegründet wurde. Urlauber werden auch im australischen Süden von wunderschönen Sandstränden angelockt. Sie sind nicht nur bei Surfern, sondern auch als Familienurlaubsziel sehr beliebt – auch, wenn es ab und zu Hai-Alarm heißt.
In Victoria gibt es nahezu alle Landschaftsformen, obwohl der Bundesstaat der zweitkleinste Australiens ist. Von den 5,7 Millionen Einwohnern leben drei Viertel in Melbourne. Außerhalb der Metropole ist es eher einsam, dort wird Farmarbeit groß geschrieben: Nach Victoria kommen vor allem zahlreiche Working Traveller, die sich mit Farm-Jobs ihren Australien-Aufenthalt verdienen.
Der größte Bundesstaat ist Western Australia (WA). Mit einer Fläche von mehr als 2,5 Millionen Quadratkilometern und der Hauptstadt Perth ist WA sieben Mal so groß wie Deutschland. Bergbau und das Schürfen nach Bodenschätzen bilden den Hauptwirtschaftszweig des Bundesstaates. Westaustralien ist vor allem die Heimat legendärer Australischer Tierarten: 141 der 207 Säugetierarten Australiens leben dort.


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Fische – Ganze Welt 2017
1. Auflage, 900 Seiten, kartoniert
Preis: 68,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Anzeige
Verfasst von: Katrin Westphal

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.