Briefmarke der Woche: Erfrischende Briefmarken aus Amerika

Briefmarke der Woche: Erfrischende Briefmarken aus Amerika

In Amerika, dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten, ist vieles anders. Da kann es auch einmal vorkommen, dass die amerikanische Post Erfrischungen feiert und dazu Briefmarken mit Motiven der beliebtesten Leckereien der Amerikaner herausgibt. Ob kalt, süß oder spritzig – die „Soda fountain Favorites“ sind in den USA bei in allen Altersklassen beliebt und ihr Genuss ein generationsübergreifender Zeitvertreib.

Die Briefmarke der Woche zeigt Erfrischungs-Highlights aus den USA.

Die Briefmarke der Woche zeigt Erfrischungs-Highlights aus den USA.

Frische kommt ab dem 30. Juni in die Sammelalben: Dann erscheinen Eisbecher und Limonaden als „die beliebtesten Erfrischungen“. 5 x im Tarif 1st Class forever als SK-Marken im 20er MH. Die amerikanischen Forever-Briefmarken ändern nie ihren Wert ändern, nicht einmal wenn sich die Tarife ändern. Diese wurden von der Künstlerin Nancy Stahl gezeichnet und von Art Director Ethel Kessler als Briefmarken inszeniert.
Der Briefmarkenbogen zeigt in jeder der vier Reihen fünf unterschiedliche Erfrischungen. Auf die Briefe können die Motive einer Eistüte, eine Egg-Cream, ein Bananensplit, ein Root Beer Float oder ein Hot Fudge Sundae geklebt werden. Die Worte „Forever USA“ wurden auf den rechten Rand der Marken gestempelt. Der Rand der Briefmarkenbögen ist mit einem silberfarbenen geometrischen Muster verziert.
Die mit Kohlensäure versetzten Getränke sind in den USA seit der späten 1880er Jahre in aller Munde. Seitdem wurden sie allein wegen des Geschmacks und nicht wegen der vermeintlichen gesundheitlicher Wirkung getrunken. Dazu wurde der Geschmack des Sirups immer weiter entwickelt und eine immer größere Auswahl angeboten.
Eistüten und Bananen-Split sind auch in Deutschland als Erfrischungen nicht mehr wegzudenken und nicht nur im Sommer sehr gefragt. Weniger bekannt sind allerdings die Soda-Eis-Variationen Egg-Cream, Root Beer Float und Hot Fudge Sundae.

Erfrischungen ziehen in Haushalte

Bei Egg-Cream täuscht der Name gewaltig: In dem Mischgetränk aus Milch, Mineralwasser und Schokoladensirup ist weder Eier noch Sahne und wurde in den USA auch als Eiscreme-Soda des armen Mannes bezeichnet. Bis in die 1950er Jahre war Egg-Cream ein überaus populäres Getränk und der Schokoladensirup wurde später durch Geschmacksrichtungen wie Erdbeere und Vanille erweitert.
Beim Root Beer Float schwimmt Vanilleeis im Root Beer, einem alkoholfreien Erfrischungsgetränk. Root Beer Float ist in den USA ein gefragter Nachtisch. In Deutschland ist Root Beer nicht sehr verbreitet, der Geschmack des Erfrischungsgetränks wird oft mit Hustensaft oder Mundwasser verglichen. In Amerika gibt es hingegen gleich mehrere hundert Sorten.
Der Hot Fudge Sundae ist eine Variation des klassischen Eisbechers. Vanille-Eis wird mit heißer Schokoladensoße besprüht, dazu gibt es Schlagsahne, Nüsse und zur Krönung eine einzelne Maraschino-Kirsche. Ein Hot Fudge Sundae kann aus jeder Eissorte gemacht werden. In den USA ist diese heiß-kalte Süßspeise derart beliebt, dass es sogar einen National Hot Fudge Sundae Tag gibt. Der wird am 25. Juli gefeiert.
Wie und wo Soda-Eis entstanden ist, ist noch unklar. Los ging es allerdings während der Wende zum 20. Jahrhundert. Die Verbreitung von Kühlschränken und Tiefkühltruhen etablierte die neuen Eis-Produkte. Sie konnten seitdem produziert, angeboten und gelagert werden und wurden bei den Amerikanern immer beliebter. Heute haben diese Produkte ihren festen Platz in heimischen Kühlschränken, Restaurants oder Eisdielen in ganz Amerika.


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Vögel Europa 2017

ISBN: 978-3-95402-217-5
Preis: 69,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Anzeige
Verfasst von: Katrin Westphal

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.