Tipp fürs Wochenende: Bahnhofsfest in Cranzahl

Tipp fürs Wochenende: Bahnhofsfest in Cranzahl

Auf der Strecke der Erzgebirgsbahn zwischen Chemnitz und Annaberg liegt Cranzahl. Die Bahnfahrt führt durch das Zschopautal, durch Täler und an Felswänden vorbei. 150 Jahre alt wird die Bahn des Erzgebirges in diesem Jahr, und das Jubiläum wird entlang der Strecke gefeiert. So an diesem Wochenende in Cranzahl. Dort wird besonders an die Strecke 420 der Deutschen Reichsbahn erinnert, die als Hauptbahn von Karl-Marx-Stadt nach Bärenstein führte und speziell an das Eilzugpaar welches sogar als E 771/E774 von Leipzig aus über Karl-Marx-Stadt bis nach Cranzahl verkehrte.
Ab 1972 war die Strecke im Personenverkehr interessant, da man erstmals mit dem Personalausweis der DDR über die nahe Grenze in Wejprty (Weipert) in die CSSR einreisen durfte. Viele Heimatvertriebene nutzten diese Möglichkeit, erstmals nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, um nach Jahren ihre einstige Heimat im Sudetenland aus der Nähe wiederzusehen.
Zum 150. Jubiläum der Eisenbahn Chemnitz – Annaberg gibt der Verein Partnerschaftskomitee, der im Breitenbrunner Ortsteil Rittersgrün ansässig ist, einen Sonderstempel heraus, der auf dem Bahnhofest in Cranzahl am 2. Juli ausgegeben wird. Geboten werden außerdem am 2. und 3. Juli Schauvorführungen der Rollwagenverladungen, Draisinefahrten, eine Händlermeile und die Aktion „Modellbahn spielerisch“.

Der Bahnhof Cranzahl ist eine Art Spurwechselbahnhof, an dem Züge der Normalspur sowie Züge der Schmalspur in 750 Millimeter Spurweite verkehren. Von dem Bahnhof startet außerdem die Schmalspurbahn Cranzahl bis in das obere Erzgebirge nach Oberwiesenthal. Viele Jahre wurden auf dem Bahnhof Normalspurgüterwagen im Rollbockverkehr, eine Art „Huckepack“, auf Schmalspurwagen aufgeladen. Dies hatte den Vorteil, dass die Güter nicht umgeladen werden mussten. Die Verladerampe hat die Zeit überdauert. An Wochenenden verkehrt die Bahn heute wieder über eine Grenzbrücke bis ins böhmische Gebiet hinein.
Das Partnerschaftskomitee gibt neben dem Stempel einen Plusbrief mit Zudruck und Marke individuell für 3,50 Euro heraus. Auch ein Zwei-Länder-Brief erscheint, der für 7 Euro am Stand im Bahnhof vorbereitet wird. Er soll mit Marke Individuell und Sonderstempel über das tschechische Postamt der Stadt Wejprty (Weipert) den jeweiligen Empfänger mit Europaporto der Česká pošta (27 Kronen) erreichen.
Ein Sondergedenkblatt für 4 Euro rundet das Ausgabeprogramm ab. Briefbelege, die mit der Schmalspurbahn nach Oberwiesenthal transportiert werden, erhalten auf Wunsch einen Art Bahnpoststempel als Zusatzleistung.
Kontakt und Bestellung: Partnerschaftskomitee e.V., Hans-Jürgen Knabe, Arnoldshammer 3, 08359 Breitenbrunn, E-Mail: arnoldshammer@t-online.de.

Weitere aktuelle und zukünftige Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten Treffpunkte, Vorträge, Jugend-Treffpunkte und Auktionskalender.


Anzeige
Katalog bestellen PHILOTAX
Gedruckter Saar - Saarland Spezial-Katalog 1920 - 1959 + Ganzsachen
1. Auflage, 404 Seiten, Fadenbindung
Preis: 99,90 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Anzeige
Verfasst von: Verena Leidig

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.