Tipp zum Wochenende: Briefmarkenmesse in Roden

Tipp zum Wochenende: Briefmarkenmesse in Roden

Die Deutsche Post ist am 18. Februar zu Gast bei der Briefmarkenmesse im niederländischen Roden, rund 15 Kilometer südlich von Groningen. Bei der Veranstaltung in der Sporthalle „de Hullen“ werden 60 Aussteller, unter anderem auch aus Belgien und Deutschland, erwartet. Dazu erwarten die Besucher Stände der thematischen Philatelie.

Wappenstempel würdigt Rodermarkt

Sonderstempel Messe Roden 2017

Die Friesen sind eine der ältesten Pferderassen der Welt.

Auch für deutsche Sammler ist die Messe, die als größte eintägige Veranstaltung ihrer Art in den Niederlanden gilt, seit Jahren ein beliebtes Ziel. Auf vielfachen Wunsch von Sammlern wird die Messe dieses Jahr um das Angebot von Münzen und Postkarten erweitert. Das „Erlebnis: Briefmarken“-Team Bochum ist während der Öffnungszeiten von 10 bis 16 Uhr vor Ort und führt den diesjährigen Stempel mit. Er zeigt ein Pferd der niederländischen Rasse „Friese“, gleichzeitig eine der ältesten Pferderassen Europas.
Thema des Wappenstempels ist der Rodermarkt, ursprünglich ein Pferdemarkt, der heute immer noch abgehalten wird und sich zu einem einwöchigen Volksfest mit Musik, Show-Parade und Kleinkunstauftritten entwickelt hat. Das gesamte Dorf Roden steht dann im Zeichen des Herbstmarktes, entsprechend festlich geschmückt sind die Straßen. Geöffnet ist die Messe Noord in Roden am 18. Februar von 10 bis 16 Uhr.

Weitere aktuelle und zukünftige Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten Treffpunkte, Vorträge, Jugend-Treffpunkte und Auktionskalender.

Beitragsbild: Veranstalter


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Nordarabien und Iran 2017 (ÜK 10.1)

ISBN: 978-3-95402-208-3
Preis: 89,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Anzeige
Verfasst von: Birgit Freudenthal

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.