Zinnober Zacke erkennt unauffällige Aufdrucke

Zinnober Zacke erkennt unauffällige Aufdrucke

Na klar kenne ich Briefmarken mit Aufdrucken. Früher hat die Post manchmal fertig gedruckte Briefmarken mit einem Aufdruck versehen, zum Beispiel weil nach einer Gebührenerhöhung nicht genug Briefmarken in den gerade benötigten Portostufen verfügbar waren.
Dr. Phil hat mir eine Briefmarke gezeigt, bei der die Post so ziemlich alles geändert hat: Als Großbritannien Teile des Osmanischen Reiches besetzte, wurden Briefmarken des osmanischen Reiches mit „Iraq in British Occupation“ überdruckt, auf Deutsch: „Britische Besetzung des Irak“.

Briefmarken-Schätze entdecken – durch genaues Hinsehen

Land, Briefmarkengattung und Wert wurden durch diesen Aufdruck geändert!

Schwer zu entdeckender roter Aufdruck auf einer lila Briefmarke:
Unauffälliger geht es kaum.

Auch der Wert der Briefmarke wurde geändert – von 10 Para auf eine halbe Anna. Aber damit nicht genug: Man änderte auch gleich noch die Briefmarkengattung mit dem Text „on state service“. Die Briefmarke wurde also zu einer Dienstmarke für Behörden.

Die Briefmarke ist ganz schön zugetextet, man kann den Aufdruck kaum übersehen.

In meinem Tauschalbum fielen mir aber neulich zwei Briefmarken auf, bei denen ich bisher den Aufdruck gar nicht gesehen hatte. Die beiden Briefmarken zeigen den belgischen König Albert I., der Ende der 1920er-Jahre regierte. Und so hatte ich sie etwas achtlos zu den anderen Briefmarken dieser Ausgabe gesteckt.


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Junior 2017
45. Auflage, 620 Seiten, kartoniert
Preis: 9,95 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Unübersehbar: Schwarzer Aufdruck auf gelber Briefmarke.

Diesen unauffälligen Aufdruck hat Zinnober beim flüchtigen Sortieren übersehen!

Irgendwie fiel mir dann aber doch die Farbe der einen Briefmarke auf. Ich hatte sie in orange und rosa und eben in grün. Aber im Katalog gab es keine grüne 30-C Marke. Da fiel mir auf, dass der Kopf kaum zu erkennen war, weil dort etwas Rotes draufstand – merkwürdig! Aber ein weiterer Blick in den Katalog brachte dann Klarheit: Nach einer Hochwasserkatastrophe war die 30-C-Marke mit einem Zuschlag von 30 C als Sondermarke zu Gunsten der Hochwasseropfer verkauft worden.

Hier hatte die Post also extra Briefmarken gedruckt, um sie anschließend zu überdrucken! Diese Briefmarke gibt es nur mit Aufdruck. Jedenfalls sagt das mein Katalog. Naja, da habe ich gleich mal alle Briefmarken genauer angesehen. Und siehe da: Ich fand noch eine Briefmarke mit rotem Aufdruck auf einer lila Marke. Das ist wahrlich nicht sehr gut zu erkennen. Zumindest für mich als Menschen mit einer Farbsehschwäche. Die Post hatte die Briefmarke von 15 C auf 10 C abgewertet.
Also: Immer genau hinschauen.

Dr. Phil informiert

In der Tat sind Aufdrucke manchmal sehr unauffällig, so dass man sie beim flüchtigen Sortieren übersehen kann.
Zinnober war aber wirklich unaufmerksam. Die Farbe war schon auffällig anders. Hier sieht man auch, warum man immer die Farbbezeichnungen im Katalog lesen sollte: Ein Exemplar der Hochwassermarke in grüner Farbe ohne Aufdruck wäre eine wahrscheinlich seltene Abart, die man leicht mit einer billigen Dauermarke verwechseln kann.

Text/Abbildung: Zinnober Zacke


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Handbuch Plattenfehler Bund/Berlin

1. Auflage, 192 Seiten, Hardcover
Preis: 39,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Verfasst von: Stefan Liebig

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.