Tipp zum Wochenende: Post per Pedes in Schmalkalden

Tipp zum Wochenende: Post per Pedes in Schmalkalden

Planwagen, Reiter und tapfere Pilger per Pedes des Vereins für Schmalkaldische Geschichte und Landeskunde holen am 18. Mai Martin Luther im Rahmen der Aktivitäten der Stadt und des evangelischen Kirchenkreises Schmalkalden zum 500. Jubiläum der Reformation in Eisenach ab. Dann wird er über Möhra und Breitungen nach Schmalkalden begleitet. Hier wird er mit einem internationalen Fest am 21. Mai empfangen.

Anzeige

Sonderpostamt im Lutherhaus Eisenach

Sonderstempel Eisenach Luther

Sonderstempel in Eisenach mit Martin Luther

Der Briefmarken-Sammler-Verein „Smalcalda“ hat dazu ein Sonderpostamt im Lutherhaus Eisenach und einen Sonderstempel organisiert. Aufgelegt werden Schmuckpostkarten, die bereits vorher verkauft werden. Am 18. Mai sind diese von 10 bis 16 Uhr auch im Lutherhaus in Eisenach erhältlich und können gleich mit dem Sonderstempel versehen werden.

Fest in Schmalkalden

Ganz stilecht wird die Post dann dem historischen Pilgerzug des Geschichtsvereins mitgegeben, der wie vor 500 Jahren mit Planwagen und Fußvolk unterwegs sein wird. Vereinsmitglieder kümmern sich dann um die Tagesstempel in Möhra und Schmalkalden. Von hier übernimmt die Post die weitere Beförderung. Am 21. Mai wird den ganzen Tag lang auf dem Altmarkt von Schmalkalden ein großes Fest mit Gästen aus acht Nationen gefeiert. Ab etwa 14:30 Uhr wird der bunte Pilgerzug   in Schmalkalden erwartet.

Belege sind zu erhalten für einen Euro, beziehungsweise mit 50 Cent Aufschlag für die Beförderung.
Kontakt: Ronald Bernhard, 98574 Schmalkalden, Wilhelm-Külz-Str. 24. E-Mail:  info@briefmarkenverein-smalcalda.de

Weitere aktuelle und zukünftige Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten Treffpunkte, Vorträge, Jugend-Treffpunkte und Auktionskalender.


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
China-Katalog 2015 (ÜK 9/1)

42. Auflage, 768 Seiten, Hardcover
Preis: 84,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Anzeige
Verfasst von: Birgit Freudenthal

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.