Augen auf beim Einsortieren!

Augen auf beim Einsortieren!

Sandra ist neu in unserer Jugendgruppe. Das erste Mal kam sie mit ihrem Album an und hatte alle Briefmarken durcheinander drin. Also sie hatte da schon irgendein System, aber das konnte sie uns nicht erklären und sie war auch sofort überzeugt, dass es sinnvoll sein kann, die Briefmarken nach Ländern zu sortieren. Außer natürlich den Hundebriefmarken, denn für die schwärmt sie ja ganz besonders. Sie hatte nun recht erfolgreich die Briefmarken nach Ländern geordnet. Bei denjenigen Ländern, von denen sie viele Briefmarken hatte, sortierte sie innerhalb der Länder noch weiter. So zum Beispiel bei Deutschland.

„Heimliche Dauerserie“: Die Leuchttürme erreichen hohe Auflagen.

Lange Sondermarkensätze oder heimliche Dauerserien?

Sondermarkenserien „Grundgedanken der Demokratie“ (oben) und „Fremdenverkehr“ aus den 1970-Jahren.

Sondermarkenserien „Grundgedanken der Demokratie“ (oben) und „Fremdenverkehr“ aus den 1970-Jahren.

Sondermarkenserien „Grundgedanken der Demokratie“ (oben) und „Fremdenverkehr“ aus den 1970-Jahren.

Sandra ist neu in unserer Jugendgruppe. Das erste Mal kam sie mit ihrem Album an und hatte alle Briefmarken durcheinander drin. Also sie hatte da schon irgendein System, aber das konnte sie uns nicht erklären und sie war auch sofort überzeugt, dass es sinnvoll sein kann, die Briefmarken nach Ländern zu sortieren. Außer natürlich den Hundebriefmarken, denn für die schwärmt sie ja ganz besonders. Sie hatte nun recht erfolgreich die Briefmarken nach Ländern geordnet. Bei denjenigen Ländern, von denen sie viele Briefmarken hatte, sortierte sie innerhalb der Länder noch weiter. So zum Beispiel bei Deutschland.Die Briefmarken der „Blumen“-Dauerserie hatte sie auf einer Seite für sich im Album angeordnet. Das findet sogar Dr. Phil gut! So behält man den Überlick über die einzelnen Dauerserien. Er runzelte aber die Stirn, als er sah, dass Sandra auch die Leuchtturm-Briefmarken auf einer eigenen Seite untergebracht hatte. Aus Dr. Phils Sicht waren Leuchttürme und Blumen offenbar etwas ganz anderes. Ich verstand es auch erst nicht. Denn Sandras Leuchtturmseite machte schon ordentlich was her. Für Dr. Phil ist das Wichtigste am Briefmarkensortieren, dass er die Briefmarken wiederfindet, wenn es drauf ankommt. Das sehen Sandra und ich auch so. Dr. Phil sagt, die Leuchttürme seien Teil einer Sonderbriefmarkenserie.  Es gibt noch weitere Sondermarkenserien. Z.B. „Bilder aus Deutschland“ und „Wappen der Bundesländer“. Okay, die könnte man ja auch alle auf eine Seite für sich tun.Aber dann zog Dr. Phil seinen Katalog hervor und zeigte uns weitere Sondermarkenserien: Die Serie „Fremdenverkehr“ aus den 1970er-Jahren. Okay, die könnte man ja auch alle extra stecken. Das nimmt dann ja doch Ausmaße an. Und dann zeigte uns Dr. Phil noch einige Sondermarkenserien, die wir bisher noch gar nicht kannten. Also die Briefmarken kannte ich schon, aber ich wusste nicht, dass sie zusammengehören: „Grundgedanken der Demokratie“ und „Bedeutende deutsche Frauen“. Da erkennt man nur im Katalog, dass die Bundespost sie damals als Serie über mehrere Jahre konzipiert hatte.Hm. Schick aussehen tut Sandras Leuchtturmseite schon. Aber ich glaube, ich bleibe dabei und sortiere nur die Dauermarken extra. Zinnober Zacke

Dr. Phil informiert

Eines ist schon mal klar: Briefmarkensammeln macht Spaß und man sollte es so tun, wie man Spaß daran hat. Jedenfalls, solange man nicht daran denkt, seine Sammlung auf einer Wettbewerbsausstellung zu präsentieren oder man die eigene Briefmarkensammlung zumindest auch als Wertanlage sieht. Mir geht es um Schönheit und um Einfachheit. Ich will die Briefmarken schnell wiederfinden.
Was nun schöner ist, müsst Ihr natürlich selbst entscheiden. Was die Einfachheit angeht: Deutsche Dauermarken haben keine Jahreszahl, Sondermarken schon. Wenn ich die Dauermarken extra stecke und eine Marke sehe, von der ich nicht weiß, dass ich sie habe, kann ich auch völlig ohne Katalog schnell nachsehen, ob ich sie bereits habe, obwohl keine Jahreszahl drauf steht. Bei Sonderbriefmarken brauche ich dieses Hilfsmittel nicht.
Bei Sondermarkenserien gibt es in den meisten Katalogen bei der ersten Ausgabe einen Hinweis auf die weiteren Ausgaben und bei jeder Ausgabe einen Hinweis auf die Liste. Das hilft beim Suchen. Und dann gibt es noch ein ganz profanes Argument gegen das „Aussondern der Leuchttürme“: Wie lange geht die Serie noch weiter? Wird eine Seite für alle zukünftigen Ausgaben reichen oder brauche ich zwei?
Einige dieser Sondermarkenserien haben so hohe Auflagen, dass man sie in der Tat als „heimliche Dauerserien“ bezeichnen kann. Die „Leuchttürme“ gehören definitiv dazu!


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Westeuropa 2016/2017 (EK 6)

101. Auflage, 1440 Seiten, Hardcover
Preis: 68,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Verfasst von: Stefan Liebig

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.