Tipp zum Wochenende: Kunstpost im Sprengel Museum

Tipp zum Wochenende: Kunstpost im Sprengel Museum

Noch bis zum 27. August ist im Sprengel-Museum Hannover die Ausstellung „Zwischen den Zeilen“ zu sehen. Die zeitgenössische Kunst hat sich in vielfältiger Weise mit dem Thema Brief und Postkarte beschäftigt. Handgezeichnete Illustrationen oder konzeptuelle Auseinandersetzungen mit dem Brief lassen das Medium selbst zum Kunstwerk werden.

Farbenfrohe Künstler-Briefe

Vor allem die Künstlerbriefe von Niki de Saint Phalle (1930-2002), die für ihre Nanas, den fröhlich-bunten Frauenskulpturen, bekannt ist, sind in ihrer Verknüpfung von Text und Illustration einzigartig und geben einen tiefen, sehr intimen Einblick in die Gedanken und Emotionen der Künstlerin. Den Schwerpunkt der Werkschau bilden die illustrierten Briefzeichnungen Niki de Saint Phalles aus dem Sammlungsbestand des Museums, denen ein ganzer Raum in der Ausstellung gewidmet ist. Dabei werden neben den Druckgrafiken auch die empfindlichen Originalzeichnungen der Künstlerin zu sehen sein.

Postkarten von Joseph Beuys

Joseph Beuys Schwefelpostkarte 1984

Joseph Beuys Schwefelpostkarte 1984

Günther Uecker (*1930), verwandelt in einer abstrakten Briefserie das eigentlich Notwendige für die Kommunikation – die Schrift – in ein unleserliches, informelles Bild.

Joseph Beuys (1921-1986) lässt das Material für sich sprechen. Er fertigte Briefe und Postkarten aus Schwefel, Metall und Filz in hoher Auflagenzahl, um sie als Vehikel seiner Ideen vielen Menschen zugänglich zu machen.

Die Auswahl aus der Sammlung wird ergänzt durch 21 Leihgaben, unter anderem von Mary Bauermeister, James Lee Byars, Sophie Calle, Hanne Darboven, Elena del Rivero, Dieter Roth und Ben Vautier. Führungen und ein Begleitprogramm ergänzen die Ausstellung, die Dienstags von 10 – 20 Uhr und Mittwochs bis Sonntags 10 – 18 Uhr geöffnet ist.

Fotos: Sprengel-Museum/Dieter Roth Estate. www.sprengel-museum.de

Weitere aktuelle und zukünftige Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten Treffpunkte, Vorträge, Jugend-Treffpunkte und Auktionskalender.


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Saar-Spezial 2017

1. Auflage, 200 Seiten, kartoniert
Preis: 49,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Verfasst von: Birgit Freudenthal

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.