Briefmarke des Monats: Feines Gehör und scharfer Geruchssinn

Briefmarke des Monats: Feines Gehör und scharfer Geruchssinn

„Rhinocerus“ lautet der Titel eines berühmten, über 500 Jahre alten grafischen Werkes von Albrecht Dürer. Der Renaissance-Künstler fertigte seinen Holzschnitt, ohne das Nashorn je gesehen zu haben. Er stützte sich lediglich auf die Beschreibungen und eine Skizze eines unbekannten Kollegen, der das Tier in Augenschein genommen hatte. Später kam das Nashorn beim Schiffstransport von Lissabon nach Rom ums Leben. Während eines Sturms zerschellte das Segelschiff an der ligurischen Küste und das mit Ketten ans Deck gefesselte Nashorn ertrank.

Briefmarken-Serie der Guernsey Post

Auch einen Block, den zwölften Teil der von der Guernsey Post 2004 begonnenen Serie, über gefährdete Arten ziert ein gezeichnetes Nashorn. Es ist ein Spitzmaulnashorn (Diceros bicornis) mit robustem Körperbau und kurzen, kräftigen Beinen. Spitzmaulnashörner gehören zu den ältesten Säugetiergruppen. Der angeblichen Heilkraft des Horns wurde von der traditionellen chinesischen Medizin und dem Glauben in einigen Ländern potenzsteigernde Wirkung zugeschreiben. Dieser Aberglaube beförderte die Wilderei. Durch jahrzehntelange Jagd wurden die Dickhäuter nahezu ausgerottet. Nur durch Schutzmaßnahmen und Nationalparks konnte im Jahr 2010 in Afrika – vor allem in Südafrika und Namibia – wieder ein Bestand von 4800 Spitzmaulnashörnern gesichert werden. Trotz der Anstrengungen zum Arterhalt bleiben die Tiere auf der Roten Liste der IUCN (International Union for Conservation of Nature). Nashörner bilden eine wichtige Einnahmequelle des Ökotourismus.

Anzeige

Spitzmaulnashörner ernähren sich meist von weicher Pflanzennahrung, sie bevorzugen Blätter, Äste, Zweige und Rinde. Bei Nahrungsknappheit fressen sie auch größere Mengen Gras. Wenn möglich, trinkt das Spitzmaulnashorn täglich Wasser, es kann aber auch mehrere Tage ohne Wasser auskommen. Im Gegensatz zum Breitmaulnashorn, dem Weißen Rhinozeros, wird das Spitzmaulnashorn auch Schwarzes Nashorn genannt. Schwarze Nashörner verfügen über eine schlechte Sehkraft, dafür haben sie aber ein feines Gehör und einen scharfen Geruchssinn. Die Tiere finden sich, indem sie der Spur des Geruchs folgen, den ihre Artgenossen in der Landschaft hinterlassen.

Gelungene Motivauswahl

Der Guernsey Post ist es mit ihrer Motivauswahl gelungen, ein besonderes Augenmerk auf ein einzigartiges Lebewesen und dessen Bedrohung zu richten. Deshalb ist der Dickhäuter-Block unsere „Briefmarke des Monats“.

Serie im gedruckten BMS

Die „Briefmarke des Monats“ ist eine Beitragsreihe in der Printausgabe des BRIEFMARKEN SPIEGEL, die wir nun auch online präsentieren. Jeden Monat stellen wir eine neue Briefmarke oder einen neuen Block vor. Die aktuelle Neuausgabe wurde in der Ausgabe 1/2018 vorgestellt, die seit 22. Dezember 2017 im Handel erworben werden kann. Abonnenten erhalten das aktuelle Heft immer ein paar Tage vor dem Erstverkaufstag direkt in den Briefkasten und sparen dabei noch Geld.

Text: Kai Böhne


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Fische – Ganze Welt 2017
1. Auflage, 900 Seiten, kartoniert
Preis: 68,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Verfasst von: BMS-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.