Frankreichs merkwürdige Strategie

Kostspielige „Neueinsteiger“ in der Kategorie moderner Seltenheiten bot 2012 die französische Post als Kleinstauflagen an – und ließ damit die Beschaffungkurse für den Jahrgang regelrecht explodieren. Sehr bewusst scheint „La Poste“ eine exklusive Zielgruppe anzusprechen, die bereit ist, höhere Beträge für Neuausgaben aufzuwenden. Dabei riskiert das Unternehmen, dass die einst so breite Sammlerschaft dieses Landes auf einige Tausend reduziert wird, die noch mit der Hoffnung auf eine Komplettierung der Jahrgänge vorgehen. Ohnehin ist das Sammeln französischer Neuheiten in den vergangenen Jahr immer kostspieliger geworden; bestimmte Ausgaben stellten Sammler vor teilweise erhebliche Beschaffungsprobleme. Eine zumindest merkwürdige Strategie – mehr dazu lesen Sie im „Markt-Spiegel“ unserer März-Ausgabe.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Deutschland-Spezial 2018 – Band 1

48. Auflage, 1232 Seiten, Hardcover
Preis: 89,90 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Verfasst von: Torsten Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.