Top-Rarität auf Dachboden entdeckt

Germania-Rarität (Abb.: HBA).

Germania-Rarität (Abb.: HBA).

Es gibt Geschichten, die so schön sind, dass man sie erzählen muss: Ein Sammler fand auf dem Dachboden einen verstaubten Karton mit Kiloware. Darin befand sie eine der größten Raritäten der Germania-Marken, die nun für sagenhafte 10.000 Euro bei einer Briefmarkenauktion in Hamburg ausgerufen wurde. Im Michel-Katalog steht die Marke (MiNr. 152 Y) gestempelt mit 50.000 Euro. Mehr dazu weiß BMS-Autor Peter Fischer im „Auktions-Spiegel“ der BMS-Mai-Ausgabe zu berichten. In dieser Rubrik geht es diesmal außerdem u.a. um chinesische Feldpost, den Ersttagsbrief einer Bayern MiNr. 2 zu 3 Kreuzer sowie eine mehr als 400 Belege umfassende Spezialsammlung zum Bahnpostamt 10 Verviers-Coeln.


Anzeige
Jetzt bestellen Walter M. Hopferwieser
Pioneer Rocket Mail & Space Mail (Sonderedition)

ISBN: 978-3-95002-071-7
Preis: 167,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Torsten Berndt

There are 8 comments for this article
  1. Matthias Waschkowiak at 12:03

    Moin!
    Anscheinend habe ich von dieser Marke drei Stück- eine davon mit einem s.g. Perfin…

    Grüße!

  2. Martin05 at 1:25

    Ja kann mir jemand weiter helfen..
    Habe 3 Stück von der 2 Mark Germania… Abgestempelt 1921 und 1922..

  3. Jose luis velazquez at 0:31

    Hola soy de argentina quisiera saber por la estampilla cual es la rareza para ese valor tengo una igual quisiera saber si son la cantidad de dientes o que la difeeencia de las otras no tengo catalogo para verificar agradeceria su informacion desde ya gracias

  4. Rettig Jörg at 22:36

    Das „Y“ bezieht sich auf das Wasserzeichen… und die Marke ist nicht umsonst so teuer. Keiner von euch findet diese Marke mal eben 3 × in seiner Sammlung. Jörg Rettig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.