Leipziger Bahnhofsgeschichte

Leipziger Bahnhofsgeschichte

Seit dem 1. Oktober 1934 hat Leipzig einen Hauptbahnhof. ‚ÄěEinen Moment mal, bitte‚Äú, d√ľrfte jetzt der eine oder andere Leipziger sagen. ‚ÄěDer Leipziger Hauptbahnhof ist √§lter. Offiziell er√∂ffnet wurde er am 4. Dezember 1915 mit der feierlichen Legung des Schlusssteines. Bereits seit dem 1. Mai 1912 hatte der Bahnhof Schritt f√ľr Schritt die Verkehrsaufgaben √ľbernommen. Nicht erst 1934.‚Äú Nun, die Leipziger haben nat√ľrlich durchaus recht. F√ľr die Stadt und die Reisenden handelte es sich von Anbeginn um einen ‚ÄěHauptbahnhof‚Äú, der mehrere √§ltere Bahnh√∂fe ersetzte. Der m√§chtige, 298 breite Hauptbahnhofhof beherbergte allerdings bis 1934 zwei Bahnh√∂fe.

Mehr dazu lesen Sie in der Ansichtskarten-Rubrik unseres kommenden September-Heftes. BMS 9/13 erscheint am 30. August; Abonnenten haben ihn schon ein wenig fr√ľher im Briefkasten und sparen au√üerdem noch bares Geld.


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Saar-Spezial 2017

1. Auflage, 200 Seiten, kartoniert
Preis: 49,80 ‚ā¨
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Torsten Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.