Standardbrief kostet 60 Cent

Nein, amtlich ist es noch nicht. Daf√ľr aber sicher: Die Deutsche Post darf das Porto f√ľr den Standardbrief auf 60 Cent erh√∂hen. Woher wir das wissen? Nun, es liegen bereits drei Briefmarken zu 60 Cent und zwei zu 2 Cent vor.
Sie steckten in der Deutschland-Exklusiv-Lieferung f√ľr das vierte Quartal, die Leser Rainer Rudolph erhielt. Zwei Blumen-Marken zu 60 Cent, eine nass- und eine selbstklebend, zeigen die Kaiserkrone. Die 2-Cent-Dauermarke ‚Äď auch sie kommt nass- und selbstklebend heraus ‚Äď erscheint in gr√ľner Farbgebung. Au√üerdem kommt ‚Äď passend zur Portoerh√∂hung? ‚Äď eine Trauermarke zu 60 Cent heraus. Die Ersttags- und Erstverwendungsstempel weisen als Ausgabetag den 5. Dezember aus.
Offiziell hat die Bundesnetzagentur noch nicht √ľber den Abschluss des Verfahrens zu den Portos√§tzen f√ľr 2014 berichtet. Auch das Bundesfinanzministerium ‚Äď Herausgeber der deutschen Postwertzeichen ‚Äď und die Deutsche Post informierten bislang nicht √ľber das neue Porto. Wie gut, dass die Weidener Versandstelle schon flei√üig die neuen Marken zu verschicken scheint ‚Ķ

? Artikel zum Thema Portoerhöhung


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Nordeuropa 2019/2020 (EK 5)

ISBN: 978-3-95402-295-3
Preis: 74,00 ‚ā¨
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Torsten Berndt

There are 3 comments for this article
  1. Stammel Alois at 18:21

    War mir schon schon mit dem
    verschieben der Trauermarke klar.
    Das gleiche Spiel wie 2012.

  2. lalala at 16:56

    Vielleicht mal einscannen und den Sammlerfreunden zur Verf√ľgung stellen? Bisher kann man im Internet nur die neue 2-Cent-Marke als Abbildung sehen.

    • ua at 9:25

      Da die Portoerhöhung bislang immer noch nicht genehmigt ist, hatten wir mit den Zuständigen vereinbart, die Abbildungen vorerst nur im gedruckten Heft zu zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.