BMS-Adventskalender Türchen Nr. 6: USB-Digitalmikroskop mit Stativ und Einsteckbuch zu gewinnen!

Digital-MikroskopLeuchtturm Album Stamp

Durch ein Vergrößerungsglas betrachtet, sieht die Welt doch ganz anders aus. Für den Philatelisten ist eine Lupe unentbehrliches Handwerkzeug, kleinste Auffälligkeiten oder Abweichungen lassen sich jedoch meist nur unter einem Mikroskop erkennen. Da trifft es sich gut, dass der Nikolaus heute eines mitgebracht hat: Heute können Sie eine Digital-Mikroskop-Kamera mit 2.0 Megapixel und 20- bis 200-facher Vergrößerung gewinnen. Ein Stativ ist auch dabei und mit der beigefügten Software können Sie problemlos Fotos oder Videos anfertigen, die Sie im Anschluß auf Ihrem Computer speichern können. Und weil heute Nikolaus ist, gibt es sogar noch ein Einsteckbuch STAMP mit 32 schwarzen Seiten dazu.

Um dieses Nikolauspaket gewinnen zu können, müssen Sie uns nur Folgendes verraten: Wann haben Sie zum ersten Mal durch ein Mikroskop geschaut? Und was haben Sie damit betrachtet?

Viel Spaß, viel Glück und einen schönen Nikolaustag!

Wir bedanken uns bei unserem heutigen Preisstifter: Leuchtturm Albenverlag

Teilnahmebedingungen

Authored by: Udo Angerstein

There are 97 comments for this article
  1. Alois Santl at 0:02

    als ich ca. 10 Jahre alt war…. irgendwelche Amöben

  2. Wolfram Lindl at 0:40

    mit 7 Jahren: Blut (mein eigenes)

  3. Rolf at 0:49

    Das erste Mal durch ein Mikroskop habe ich geschaut, als ich noch zur Grundschule ging, und angeschaut habe ich mir eine tote Fliege.

  4. Stephan Weihe at 1:13

    Das erste Mal war im Biologieunterricht (Zytologie) eine Zwiebelzelle

  5. Andrea Osswald at 2:01

    Das war, als ich noch Kind war. Ca. 8 Jahre alt. Damals haben wir Gras, Blätter und Blumen dadurch betrachtet.

  6. Herbert Scheufel at 6:40

    ca. 1970 beäugte ich zum ersten Mal Briefmarken auf evtl. Druckfehler (Pünktchen usw.)
    Das Mikroskop wäre eine große Hilfe.

  7. Wittmann Norbert at 6:52

    Mit 13 Jahren habe ich Baumblatt betrachtet.

  8. Joachim Lohrentz at 7:18

    Ich war etwa 8 Jahre und habe ein Blütenblatt mikroskopiert.

  9. Ilona at 7:19

    zum ersten mal habe ich im Museum in ein Mikroskop geschaut und habe mir scheiben von steinen betrachtet

  10. Johannes at 7:36

    Als Kind in der Schule, da haben wir uns angeschaut was man alles in ein wenig Erde von draußen findet.

  11. Dirk at 8:16

    In der Schule mit ca. 11 Jahren; es waren die obligatorischen Zwiebelzellen

  12. Heike G. at 8:19

    Als ich noch in die Grundschule gegangen bin. Wir mussten im Herbst Blätter einsammeln und haben uns diese dann durch das Mikroskop angeschaut.

  13. W. Hepp at 8:34

    Bei meinem ersten mikroskopieren mit ca 10 Jahren hab ich „Riesenteile“ wie eine Tannennadel draufgelegt – und wenig gesehen. Aber dann ging’s doch recht schnell.

  14. H.-W. at 8:40

    Im Bio – Unterricht, ich glaube es waren Tierchen im Wasser

  15. Thomas at 8:50

    als Kind unterm Weihnachtsbaum die Flügel einer Fliege

  16. wyzwolenia at 8:56

    Das war im Biologieunterricht, aber ich weiß nicht mehr was wir uns angeschaut haben. Vielleicht Blätter?

  17. Michael Ludwig at 8:57

    Für mich als passioniertem Plattenfehlersucher wäre dieses Teil einfach optimal.

  18. Torsten Mattausch at 8:58

    So ganz genau weiß ich nicht mehr in welcher Reihenfolge mit ca. 10 Jahren in der Schule :Zwiebelzellen,Amöben ,Pantoffeltierchen,Regenwurm oder auch einen Frosch .Das war in der Schule.Zu Hause hatte ich ein Mikroskop aus einem Baukasten damit habe ich meine Fingerabdrücke und Papier untersucht.

  19. Harald at 9:15

    MIt ca. 10 Jahren im Biologieunterricht sind wir in die mikroskopische Welt eingetaucht und haben uns das Wunder einer Zwiebelzelle angeschaut. Auf die Idee, eine Briefmarke so zu betrachten, kam ich noch nicht, da ich erst 2 Jahre später mit dem Sammeln angefangen habe.

  20. Richard Radlböck at 9:41

    Mit ca. 10 Jahre in der Schule, haben wirt einen Wassertropfen untersucht

  21. Reinhard Hossbach at 9:43

    vor 39 Jahren – in der Schule (Präparat eines Regenwurms)

  22. Silke at 9:57

    mit 8 eine Fliege

  23. Joachim at 9:59

    als Kind habe ich mir damals Blumensamen angesehen.

  24. Andreas Jung at 10:05

    1989 Biologie Unterricht was habe ich betrachtet ^^ teile eines Frosches

  25. Stefan at 10:07

    Im Biounterricht die Zwiebelhäute

  26. Winfried M. at 10:08

    Als etwa 10-jähriger – ein Pantoffeltierchen

  27. Wilfried Lerchstein at 10:09

    Mit 13 Jahren habe ich untersucht, was alles im Wasser eines Gartenteichs so kreucht und fleucht.

  28. Nadin Hu. at 10:18

    Eine Zwiebelzelle in Bio.

  29. CHRISTIAN LIESER at 10:21

    ca. 10 Jahre. Briefmarken

  30. Daniel Helmer at 10:22

    Das Erste, was ich unter dem Mikroskop betrachtete, war meine BaföG-Antrag für´s Studium. Ok, im übertragenen Sinne^^

  31. Heinz J. at 10:23

    in der Quarta – die Flügel einer Fliege

  32. Chris at 10:25

    Blätter irgendwann als Kind in der Schule

  33. Georg at 10:25

    ich war damals 6 und hab einen Experimetierkasten zu Weihnachten bekommen. An Briefmarken dachte ich da noch nicht

  34. gerd at 10:48

    in der Schule

  35. Tom at 11:30

    Als Kind. Habe die mitgelieferten Glasplättchen beschaut.

  36. Stefanie Ayasse at 12:00

    Ich war 10 Jahre alt, habe das Mikroskop zum Geburtstag bekommen und als erstes einen meiner Blutstropfen betrachtet. Ich möchte das Mikroskop aber für meinen Papa gewinnen, weil er schon seit fast 60 Jahren Briefmarken sammelt und ich noch etwas gut machen muss!!
    Ich habe nämlich beim Helfen in meiner Jugend es so gut gemeint, dass ich auch die Marken der Ersttagsbriefe abgelöst habe 🙁 Sorry nochmal DAD !!

  37. Daniela S. at 12:11

    damals in der Schule im Biologieunterricht – eine Hautzelle wars

  38. H. Kreidler at 12:18

    Mit 10 Jahren in der Schule, wir haben in Wassertropfen geschaut. Danach habe ich mir ein Mikroskop gewünscht und auch bekommen.

  39. Heike Behrisch at 12:33

    Der erst Blick durch ein Mikroskop war im Biologieunterricht Klasse 5. Jeder Schüler bekam einen Wassertropfen aus unserem Aquarium auf sein Glasplättchen und wir sahen: Pantoffeltierchen!

  40. Udo at 12:48

    Irgendwann zwischen 7 und 10 Jahren, da hatte ich zu DDR-Zeiten diesen Optik-Baukasten, da konnte man sich auch ein Mikroskop bauen… Kleine Tiere, Blätter oder ein Haar hab ich mir da angeschaut!

  41. Steinbach at 13:18

    mit ungefähr 9 Jahren. Habe mir Blätter angeschaut

  42. Hilal Türe at 13:29

    So mit 11-12 Jahren im Biologieunterricht, und zwar verschiedene Insekten, die wir vorher im Wald eingesammelt hatten.

  43. Markus Meyer at 13:39

    so mit 10 Jahren , es war ein Wassertropfen

  44. Elke at 13:41

    Ich war ca. 5 oder 6 Jahre jung und habe Haare analysiert.

  45. Michael at 13:48

    das muss wohl im Biologieunterricht gewesen sein, als wir irgendwelche Blätter seziert haben

  46. Dee at 13:54

    in der 5ten Klasse, irgendwelche Tiere im Wasser

  47. PeeBee at 13:58

    Noch nie! Bei mir hat es bisher nur zur Lupe gereicht. Wird Zeit, mal was Klitzekleines mittels Mirkoskop zu betrachten, oder?

  48. Willi zundl at 14:00

    Im Jahr 1959. Die Beiswerkzeuge einer Libellenlarve

  49. Jensen at 14:01

    Im Biologieunterrichtet – 6./7. Klasse

  50. continuous at 14:06

    Ungefähr mit 10 Jahren eine Briefmarke.

  51. Frank at 14:27

    Vor vielen Jahren im Biologieunterricht irgendwelche Kleinstlebewesen. Heute würde ich einige meiner Briefmarken genauer betrachten.

  52. Ingrid Thimm at 14:41

    Ich war schon älter und habe mir die Briefmar5kensammlung meines Mannes angesehen.

  53. Yvonne at 14:44

    in der 7. Klasse Lindenblätter

  54. Dirk at 14:45

    Im Biologieunterricht, die Haut einer Zwiebel.

  55. Leo at 14:47

    Vor vielen Jahren in der Schule, Insekten.

  56. Ana at 14:53

    Ich habe noch nie durch ein Mikroskop gesehen.

  57. Carlo at 14:57

    Ich durfte vor ein paar Jahren mal mein eigenes Blut unterm Mikroskop ansehen.

  58. Christa at 15:00

    Ich habe noch nie durch ein Mikroskop gesehen.

  59. Dirk E. at 15:03

    In der Schule, mit ca. 12 Jahren haben wir Pflanzen unter dem Mikroskop untersucht.

  60. Tim Zimmer at 15:05

    Im Bio-Unterricht irgendwelche Bakterien 😉

  61. Max at 15:13

    Das ist schon so lange her aber ich weiß noch das ich eine Fruchtfliege betrachtet habe.

  62. monika krüger at 15:21

    Biologieunterricht, 5. Klasse Orientierungsstufe: Es wurde Grabenwasser in einem Glas knapp eine Woche lang gelagert, dann wurden Pantoffeltierchen unter dem Mikroskop untersucht. – War damals eine echt tolle Sache!

  63. gerhard beck at 15:24

    In der Schule, mit 12 Jahren.

  64. Hermann Roser at 15:39

    Ich glaube, ich war so 8, 9 Jahre alt und habe mir einen Marienkäfer angesehen, den ich vorher mit einem Stein „erschlagen“ hatte. Dafür habe ich paar saftige Ohrfeigen von meiner Oma kassiert. Meine Oma sagte dazu folgenden Satz, den ich bis heute nicht vergessen habe: „Quäle nie ein Tier im Scherz, denn es fühlt wie du den Schmerz.“

  65. Heike at 15:40

    Bei meinem lieben Großvater habe ich mit 4 das 1. Mal Briefmarken angesehen.

  66. Raif at 15:45

    Im Bio-LK die Flügel einer Fliege „Musca domestica“ betrachtet. 😀

  67. Chris at 16:11

    Da muss ich ganz klein gewesen sein. Wahrscheinlich in der Grundschule

  68. Isabell Gross at 16:32

    Das ist schon ganz lange her als, dass erste Mal im Biologie Unterricht, danach hatte ich mir ein Mikroskop zugelegt! 🙂

  69. Ilse at 16:33

    mit etwa 12 Jahren, Pflanzenteile…

  70. Jan at 16:41

    In meiner Jugendzeit habe ich mir Hanfblüten unter dem Mikroskop angesehen 🙂

  71. Dieter at 16:41

    In der Schule. Pflanzenzellen.

  72. Ewald at 17:20

    Wir hatten früher als ich klein war ein Mikroskop zuhause. Da haben wir dann die farbenprächtigen Flügel von Schmetterlingen betrachtet.

  73. Michael at 17:24

    im Biologieunterricht an der Schule habe ich Urtierchen durch ein Mikroskop angeschaut

  74. Oliver at 17:34

    In der Schule. Ich war zwölf und habe Pflanzen betrachtet.

  75. Mareike at 17:41

    6. oder 7. Klasse im Biounterricht, da haben wir uns die veschiedenen Häute einer Zwiebel angeguckt

  76. Steffi at 17:43

    in der 5. Klasse… Teile der Schleimhaut eines Klassenkameraden…

  77. petra at 18:01

    Leider erst im Erwachsenenleben, ich habe mir eine Wimper angesehen

  78. Horst R at 18:05

    als 10-jähriger habe ich mir mal ne Mücke unter einem Mikroskop angesehen

  79. Johannes J. at 18:36

    Mit 6 Jahren sah ich das erste Mal durch ein Mikroskop. Mein großer Bruder hat mir einen Insektenflügel darunter gezeigt, welche in allen erdenklichen Farben schillerte.

  80. Richard Brunsch at 19:02

    in der Grundschule, Pantoffeltierchen.

  81. Robert at 19:04

    Ein Haar, mit acht Jahren.

  82. Ernst Stricker at 19:05

    Mit etwa 5-6 Jahre habe ich zum ersten Mal eine Lupe gehabt – ein „Brennglas“. Ganz aufregend. Durch ein Mikroskop durfte ich mit etwa 10 Jahren bei meinem älteren Bruder „mitschauen“, der als kleiner Forscher schon ein Kosmos-MIkroskop hatte. Was ich dadurch anschauen durfte war
    damals für mich undefinierbar. Meine Begeisterung hielt sich in Grenzen.

  83. Elise at 19:17

    Mit ca. 6 Jahren ein Haar bestaunt.

  84. Anton Teufl at 19:31

    Das war in der Hauptschulzeit und auf dem Objektträger waren Wassertierchen zu sehen

  85. Christine at 19:33

    Wir haben mal von der Schule eine Exkursion in ein Chemieunternehmen gemacht. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass es dort einen ganzen Raum gab, in dem Bakterienkulturen gezüchtet wurden in so kleinen Plastikschalen. Die sahen für sich schon sehr schön aus mit ihren bunten Mustern. So richtig spannend wurde es aber dann unter dem Mikroskop. Das Mikroskop war eines, das praktisch bis in die molekulare Struktur reinzoomen konnte. Es war ganz unglaublich, welche tollen Muster da entstanden.
    Ich finde, das ist ein super Preis! Ich würde mich ganz wahnsinnig darüber freuen!

  86. Matthias K. at 19:45

    Mit 9 jahren einen Flügel einer Fliege

  87. Ina at 20:24

    Wir waren 8 oder 9 Jahre alt und haben Oppas Mikroskop heimlich benutzt. Er hat da aber nur (zumindest unserer Meinung nach) langweiliges Zeugs angeschaut. Also haben wir von irgendwoher eine Kellerassel eingefangen und die dann einfach unters Mikroskop gepackt. Ich erinnere mich heute noch an den Schrei, als ich durchguckte 😀

  88. Hans Rudolph at 20:37

    in meiner Schulzeit – Pantoffeltierchen

  89. Matthias at 21:06

    Mit ca. 10 Jahren in der Schule, ein Wasertropfen und ein Haar.

  90. Birgit at 21:20

    In der Schule mit 13 Jahren mein eigenes Haar.

  91. Ayax at 21:28

    Mit ca. 8 Jahren bei einem Freund, der sein eigenes Mikroskop hatte. Wir haben erst mit harmlosen Sachen wie Haare, Haut oder Blätter angefangen.
    Danach wurden die Experimente ausgedehnt auf Gummibärchen, Spucke, Popel usw.
    Alles im Namen der Wissenschaft natürlich…Jugend forscht und so. 🙂
    Leider wurde unser aufstrebende Stern in der Wissenschaft durch das Unverständnis der Erwachsenen jäh beendet! 😀

  92. Jan at 23:04

    Mit 10 Jahren im Biologieunterricht. Tote Fliegen, die eingefärbt waren, waren das erste, was ich durch ein Mikroskop betrachtet habe.

  93. Sebastian Pissarczyk at 23:13

    IN DEN 90ERN : ICH GLAUB‘ SO GAR DEN KLASSIKER : FROSCHSCHENKEL !!! 😉

  94. Christine F. at 0:00

    In meiner Schulzeit – die Flügel einer Fliege

  95. Andreas Walter at 20:01

    In der Schule, Pflanzenteile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.