Marke der Woche: Gedenkmarken zum Ersten Weltkrieg

Unsere Marke der Woche ist dieses mal keine einzelne Briefmarke, sondern ein ganzer Satz. Das vereinigte Königreich Großbritannien bringt heute sechs Sondermarken mit unterschiedlichen Motiven mit Kunstbezug zum Ersten Weltkrieg heraus. Großbritannien trat am 04. August 1914 in den Krieg ein.

Briefmarke Gro√übritannien, Poppy, 2014 Die roten Mohnblumen wurden zu einem Symbol des Krieges. Die Pflanzen sind sogenannte Pionierpflanzen und besiedeln recht schnell zerst√∂rte und umgest√ľrzte Erde, wie sie auf einem Schlachtfeld zu finden ist. Da auf den Schlachtfeldern viel Blut vergossen wurde, erinnern die roten Bl√ľtenbl√§tter des Mohns an die gefallenen Soldaten, w√§hrend die zerbrechlich wirkenden Pflanzen selbst an die Fragilit√§t des Lebens mahnen. Das Gem√§lde auf der Marke stammt von Fiona Strickland.

Briefmarke Gro√übritannien, For The Fallen, 2014Die zweite Marke der Serie bildet ein Gedicht von Laurence Binyon ab. ‚ÄěFor The Fallen‚Äú wurde am 21. September 1914 in der Times publiziert. Binyon selbst war Kurator am British Museum f√ľr asiatische Kunst und wollte ebenfalls in den Krieg ziehen. Aufgrund seines damals schon zu hohen Alters wurde er zum Kriegsdienst jedoch nicht zugelassen.

Briefmarke Großbritannien, Private William Cecil Tickle, 2014Obwohl er eigentlich zu jung war, trug sich Private William Cecil Tickle im September 1914 in die Rekrutenlisten ein und kam zum 9. Bataillon des Essex Regiments. Dieses Bataillon wurde nach kurzer Trainingszeit nach Frankreich geschickt, wo es am dritten Tag von Maschinengewehrfeuer umzingelt war und schwere Verluste erlitt. Auch Private Tickle verlor sein Leben an diesem Tag.

Briefmarke Gro√übritannien, A Star Shell, 2014Christopher Richard Wyne Nevinson schuf das Bild ‚Äě A Star Shell‚Äú, auf welchem ein nahezu unirdisch illuminierendes Artillerie-Flackern √ľber einem aufgebrochenen St√ľck Erde, einem Schlachtfeld, steht. Der K√ľnstler hatte w√§hrend seiner Zeit in Frankreich als Sanit√§ter Roten Kreuz und sp√§ter beim der Royal Army Medical Corps Gelegenheit die Eindr√ľcke des Krieges zu sammeln, die er auch in seinem bekannteren Bild ‚ÄěPath of Glory‚Äú zum Ausdruck brachte.

Briefmarke Gro√übritannien, The Response, 2014Das Skulptur-Relief von William Goscombe John zeigt die Freiwilligen, welche sich auf den Weg nach Frankreich machen. Die resolut marschierende Truppe verdeutlicht ‚Äědie Antwort‚Äú der Zivilbev√∂lkerung auf Feldmarshall Lord Kitcheners eindringlichem Ruf zu den Waffen. √úber 2,5 Millionen Freiwillige meldeten sich zum Dienst. ‚ÄěThe Response‚Äú, auch Renwick Memorial genannt, hei√üt entsprechend das in Newcastle stehende Werk.

Briefmarke Großbritannien, Princess Mary's Gift Fund Box, 2014

Anfang Oktober 1914 rief Prinzessin Mary in einem offenen Brief ihre Landsleute dazu auf, sie m√∂gen es ihr doch gleichtun und Weihnachtsgeschenke an die Soldaten und K√§mpfer an die Front schicken. Am Heilig Abend selbst wurden daraufhin √ľber 400.000 Geschenke √ľber das British Service Personnel geliefert. Die meisten enthielten neben einem Brief ein Bild der Prinzessin und Tabakwaren, all das in kleinen Messingschatullen verpackt. Einige dieser Schatullen √ľberdauerten den Krieg und erinnern heute an die erste Kriegs-Weihnacht.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Eisenbahnen ‚Äď Ganze Welt 2018

ISBN: 978-3-95402-221-2
Preis: 69,80 ‚ā¨
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Boris M. Hillmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.