BMS-Adventskalender Türchen 17: Fünf für Fünf

BMS-Adventskalender Türchen 17: Fünf für Fünf

Sie heißen Julian, Dick und Anne, George und Timmy. Sie bestehen wilde Abenteuer und lösen knifflige Rätsel – und am Ende wird alles gut. Den ersten Band über die „Fünf Freunde“ hat die britische Autorin Enid Blyton (1897–1968) in den 1940er-Jahren geschrieben. Generationen von Kindern haben ihre Bücher verschlungen und neben den Geschichten der fünf Freunde auch die Internats-Erlebnisse von Hanni und Nanni mit Begeisterung gelesen.

Vieles wurde verfilmt oder ist als Hörbuch erschienen, so wie der Gewinn des heutigen Tages – der natürlich noch dazu sehr philatelistisch ist. Fünf Teilnehmer gewinnen je eine Hörbuch-CD von „Fünf Freunde und die gestohlene Briefmarke“ von Sony Music Entertainment Germany. In dem Abenteuer geht es um den Diebstahl einer wertvollen Briefmarke und um einen geheimnisvollen Brief.
Wer möchte, dass sein Name im Lostopf landet, der verrät bitte im Kommentarblock, welches sein Lieblingskinderbuch war und warum gerade das Buch für ihn so besonders ist.

Wir bedanken uns bei dem Stifter der heutigen Preise: Sony Music Entertainment Germany

Teilnahmebedingungen


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Britische Kolonien und Gebiete, Band 1: A-H

ISBN: 978-3-95402-281-6
Preis: 89,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Verena Leidig

There are 71 comments for this article
  1. silke stock at 10:13

    grimms märchen – jeden abend ein paar seiten und das jahrelang.
    das ritual war für mich ganz besonders

  2. Michael Ludwig at 10:19

    Meine Lieblingslektüre als Kind waren Grimms Märchen,ich bin bis heute Horrorfan.

  3. Susanne Kalmikidis at 10:24

    Mein Lieblingsbuch war Die Kinder von Bullerbü.

    Ich fand es immer so toll, wie die Kinder miteinander gespielt haben.

  4. bodo sumfleth at 10:25

    astrid lindgren

  5. Jens Nickel at 10:26

    Natürlich die fünf Freunde.

  6. Harald Ackermann at 10:33

    Meine Lieblingslektüre in der Kinder- und Jugendzeit war nicht ein einzelnes Buch, sondern die 223 MOSAIK-Hefte von Hannes Hegen mit den Digedags von 1955 bis 1975. Sie waren spannend und lehrreich zugleich und man konnte mit den Heftabenteuern auch die ganze Welt kennenlernen.

  7. martin schubert at 10:34

    till eulenspiegel…. ich find ihn heute noch super

  8. Rüdiger at 10:38

    Es war eindeutig Robinson Crusoe, ein geniales Werk.

  9. Rolf at 10:43

    „Geheimbund – Letzte Warnung“ von Gerhard Wolf. Es war das allererste Buch, das ich selbst gelesen habe, und daher ist es mir auch heute noch in Erinnerung.

  10. joachim at 10:44

    Mein Lieblingsbuch war die Reihe ‚FURY‘. Die Beziehung Mensch und Pferd hat mich sehr faziniert.

  11. Wolf-Dieter Steinbach at 10:46

    Bill und die Rote Schlange. Der Autor ist mir entfallen. Es handelte sich um zwei Schulbuben, die in den Ferien ein Trapperleben irgendwo in Deutschland in einem unendlichen Wald führten.

  12. Richard Radlböck at 10:51

    Karlson auf dem Dach

  13. Mathias at 10:53

    Das kleine Gespenst. Es war immer spannend und auch ein bisschen gruselig.

  14. Y. Pikur at 11:01

    Jules Vernes Reise zum Mittelpunkt der Erde war mein erstes Abenteuerbuch.

  15. Thomas at 11:03

    Ronja, die Räuberstochter

  16. H. Glander at 11:04

    Kalle Blomquist der Meisterdedektiv.

  17. Siggi at 11:18

    mein Lieblingsbuch war „Mit vollen Segeln durch die Ozeane“ fremde Länder und Völker kennen lernen war einfach spannend.

  18. Sammler at 11:41

    Don Quichote, weil es nach dem Krieg nicht viel gab. Jeder war froh, dass er etwas zu lesen bekam.

  19. Joachim at 11:43

    Es waren die „Kriminalromane“ Emil und die Detektive von Erich Kästner, in denen immer die Gerechtigkeit gesiegt hat.

  20. Jan at 12:05

    Die Brüder Löwenherz, weil das spannend war und ich mir alles gut vorstellen konnte.

  21. Torsten at 12:35

    Grimms Märchen. Da konnte ich voll in die Geschichte versinken und fühlte mich selber als Held.

  22. Christian at 12:56

    Erich Kästner, Der 35. Mai

    wegen Berufswahl

  23. JoJuFi at 13:01

    Das doppelte Lottchen – das Buch hat mir meine Grossmutter vorgelesen udn es war das erste Buch, das ich stolz selber las nachdem ich Lesen gelernt hatte. Es war wie ein Zauber den Buchstaben ploetzlich die Geschichte entlocken zu koennen.

  24. Franz Boiger at 13:11

    In meiner Jugend waren dies tatsächlich die ganzen „Fünf-Freunde“-Bücher. Manches
    Buch habe ich in einer Nacht gelesen. Witzigerweise bin ich eigentlich überhaupt keine
    Leseratte.

  25. Christa Arnold at 13:21

    Das Dicke Schmittbuch – Die geschichten haben mich immer fasziniert

  26. Ulrich at 13:46

    Immer dieser Michel von Astrid Lindgren

  27. Alex at 14:36

    TKKG, drei Fragezeichen

  28. Markus Edlauer at 14:38

    Von Rolf Ulrici Raumschiff Monitor – Geheimer Start hat mir das Lesen näher gebracht.
    Seit ich dieses Buch und deren Fortsetzungen in der Schulbücherei lesen konnte,
    ist mein Verlangen nach neuem Lesestoff gewachsen.

  29. Desi at 14:59

    Rumo von Walter Moers

  30. Wolfgang König at 15:12

    Mein erstes Buch, an das ich mich noch erinnern kann hieß
    „Mein UHU Gunkel“ Den Namen des Autors weiß ich nicht mehr.
    Es ging dabei um einen von Hand aufgezogenen Uhu.
    Ich meine, daß die Geschichte irgendwo in Sibierien spielte.

  31. Matthias at 15:20

    Ich liebte Märchen

  32. Herbert at 15:37

    Pippi Langstrumpf

  33. Victoria Landgraf at 15:46

    Das doppelte Lottchen <3 wow wow wow was für einen tollen preis ihr euch einfallen lassen habt, vielen dank dafür, der hammer <3 da würde ich mich riesig freuen wenn das unter meinem Weihnachtsbaum liegt <3 danke für die fantastische aktion und eine wunderschöne,besinnliche Adventszeit im Kreise eurer Liebsten <3 ich drücke gaaanz fest die Daumen, da ich nur noch FREUDENSPRÜNGE machen würde,wenn ich gewinne <3

  34. Volker Etzel at 15:52

    Robinson Cruose. Immer noch ein Abenteuer.

  35. Uwe at 15:55

    Die Mosaik-Hefte von Hannes Hegen. – Wenn man das Glück hatte eins zu bekommen.
    Es war ja schwierig, an ein Abo zu kommen und die Kiosk-Hefte waren immer gleich ausverkauft. Das Mosaik-Buch in unserer Bibliothek war immer ausgeliehen.
    Als ich endlich an der Reihe war auf der Warteliste, hieß es: Leide mussten wir es wegtun, es war so kaputt und zerlesen.

  36. heribert k. at 16:00

    Grimm`s Märchen. Alle Geschichten!

  37. Christian at 16:08

    Astrid Lindgren – da werden Kindheitserrinnerungen wach!!

  38. Wolfram-Georg Krips at 16:19

    Grimms Märchen
    Noch heute erzähle ich die Märchen meiner Enkelin

  39. Olaf Kramer at 16:43

    Es waren die „Kriminalgeschichten“ von Erich Kästner mit Emil und den Detektiven, in denen immer die Gerechtigkeit gesiegt hat
    Die 5 Freunde habe ich auch gerne gemocht. Ich erinnere mich
    noch sehr genau daran

  40. J.Armbrecht at 16:56

    Giesel und Ursel.Es waren meine ersten Bücher.

  41. Einhard at 17:03

    Jules Vernes Reise zum Mittelpunkt der Erde mein erstes Buch

  42. Hans Rudolph at 17:06

    Jules Verne, Reise um die Erde in 80 Tagen.
    Es hat in mir das Fernweh geweckt (wie übrigens Briefmarken auf fremden Ländern auch!)

  43. Ewald Fischer at 17:30

    Winnetou – Geschichten aus einer anderen Welt mit viel Action und Spannung.

  44. petra b at 17:42

    Mein Lieblingskinderbuch war „Das fliegende Klassenzimmer“ von Erich Kästner.

    Ich mochte das Internatsleben und den Zusammenhalt zwischen den Kindern.

  45. Stammel Alois at 17:52

    Max und Moritz

  46. Artur D at 18:03

    Mein Lieblingsbuch als Kind war Huckelberry Finn und Tom Sawyer. Ich habe die Geschichten von den beiden geliebt. Vor allem die vielen Abenteuer, die sie zusammen erlebt haben.

  47. Christian K at 18:06

    Die fünf Freunde

  48. Stahnke Werner at 18:07

    Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer. Die Videos habe ich bestimmt 30 x gesehen.

  49. Sebastian at 18:11

    Der Kleine Prinz

  50. Jürgen T. at 18:15

    ‚Das Wolfskind‘, ein Buch, das meine Großmutter bei der Vertreibung aus dem Sudetenland mitgenommen hat; es handelt in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges und ist in gotischer Schrift gedruckt.
    Ich habe es immer noch und halte es in Ehren.

  51. Arnulf E. at 18:32

    Robinson Crusoe war mein erstes Buch.

  52. Biggi at 18:41

    Mein Lieblingsbuch war „Rasmus und der Landstreicher“ von Astrid Lindgren. Ein kleiner frecher Junge ohne (damals lästige) Eltern erlebt die Freiheit. Mein Kindertraum 🙂

  53. adubil at 18:48

    Kai erobert Brixholm. Abenteuer im Meer und ein fescher Bursche als Held.

  54. Holger at 20:06

    Mein Lieblingskinderbuch war „Der Zauberer der Smaragdenstadt“ von Alexander Wolkow. Es ist einfach ein liebevoll geschriebenes Buch, welches spannend ist und gute Moralvorstellungen vermittelt. Und natürlich gewinnt das Gute gegen das Böse.

  55. Lothar Mannchen at 20:14

    Das waren die Lassie und Fury Bücher

  56. Wild Norbert at 20:16

    Karl May war für mich immer spannend, weil Treue, Ehrlichkeit und Gerechtigkeit immer siegen…wahrlich wie in Grimms Märchen

  57. Eugen Steden at 20:39

    Erich Kloss – Im tiefen Forst

  58. Katja at 20:42

    Mein Lieblingskinderbuch war „Der Fäustling“ – ein ukrainisches Volksmärchen. Ich mochte dieses Buch besonders, weil es tolle Reime und Bilder und die Form eines Fäustlings hat.

  59. tobias at 21:09

    Der Hobbit. Tolkien ist einfach toll.
    Aber auch fünf Freunde und drei Fragezeichen

  60. Fabrice at 21:12

    Grimms Märchen, weil es einfach Klassiker sind

  61. Peter Riemer at 21:43

    Die ??? – einfach spannend!

  62. Simba at 22:16

    Emil und die Detektive von Erich Kästner

  63. Markus Blind at 22:20

    Immer dieser Michel von Astrid Lindgren – war immer spannend und man konnte viel lachen. 🙂

  64. Christian Koenig at 22:23

    Asterix und Obelix fand ich lustig

  65. badwoman at 22:37

    Hanni und Nanni, alle Bände, die waren einfach cool!

  66. P.K. at 23:12

    Pippi Langstrumpf

  67. Mario Kaess at 23:16

    Die „Zauberland-Reihe“ von Alexander Wolkow.

  68. Sebastian Pissarczyk at 23:24

    KOMMISSAR KUGELBLITZ

  69. Mark at 23:42

    funkfüchse

  70. Günter Prümm at 8:34

    Karl May Bücher und die fünf Freunde Romane von Enid Blyton

  71. Irmgard Seider at 23:52

    Alle Märchenbücher, die ich auftreiben konnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.