Bitte im ganzen Satz, Zinnober!

Bitte im ganzen Satz, Zinnober!

Dr. Phil hatte mir versprochen, dass ich mir für 50 Euro Katalogwert Briefmarken aus seinem Tauschalbum aussuchen darf, wenn ich ihm beim Briefmarkenwaschen helfe. Ich war natürlich misstrauisch und ließ mir erst einmal das Tauschalbum zeigen. Wer weiß, am Ende schiebt er mir noch ein Album mit lauter Nusch rüber …

Schweiz Helvetia Briefmarken Satz Zuschlag (1)

Diese fünf Jugendmarken aus der Schweiz sind tatsächlich ein Satz!

Beim Tauschen achtet Dr. Phil immer auch auf den Zusammenhalt seiner Briefmarkensätze

Aber es war sein normales Tauschalbum und da waren natürlich eine ganze Reihe interessanter Briefmarken drin und so machte ich mich mit ihm gemeinsam ans Werk.
Dummerweise hatte ich mir nicht den Karton zeigen lassen, dessen Inhalt Dr. Phil zu waschen gedachte. Es war mehr ein Umzugskarton und so waren meine Finger am Ende der Arbeit sehr schrumpelig geworden.

Deutschland Briefmarken Satz Zuschlag (1)

So einen einheitlichen Satz sollte man nicht auseinanderreißen.

Aber was soll‘s, ich saß nun also über Dr. Phils Tauschalbum gebeugt und konnte nach Herzenslust Lücken in meiner Sammlung schließen.
Ich fand eine Sportbriefmarke, die letzte, die mir noch in dem Satz fehlte, notierte den Katalogwert und legte sie auf den Stapel meiner Neuerwerbungen und sagte laut: „Cool!“
Auf einmal vernahm ich Dr. Phils Stimme „Im ganzen Satz!!!“ Das sagt mein Englisch-Lehrer auch immer, wenn jemand nur mit „yes“ oder so antwortet. Aber ich fand es echt übertrieben, dass Dr. Phil nun auch damit anfängt. Da ich außerdem weiß, dass Dr. Phil englische Wörter in deutschen Sätzen hasst, sagte ich widerwillig: „Wie schön, diese Briefmarke hat mir noch gefehlt.“
Dr. Phils Gesicht verfärbte sich etwas und er blaffte mich an, dass ihm das egal sei, ich solle den ganzen Satz nehmen oder keine der Briefmarken. Ich schaute ihn eine Sekunde zu lang dumm an, da hielt er schon einen langen Vortrag:
„Manchmal gibt die Post Briefmarken zum selben Thema heraus. Solche Ausgaben bezeichnen die Briefmarkensammler als Satz. Und wie beim Quartettspiel versuchen die Sammler diese Sätze nach Möglichkeit vollständig zu bekommen.“
Klar, das hatte ich nicht beachtet. Ich schaute in meine Sammlung und musste feststellen, dass meine Exemplare bei Weitem nicht so sauber gestempelt waren, wie die von Dr. Phil. Also nahm ich doch den ganzen Satz. Ich weiß schon, dass Mia in der Briefmarken-AG in der Schule die auf jeden Fall nimmt und dass ich von der Tauschmaterial für Dr. Phil bekomme …

Text: Zinnober Zacke

Deutschland Briefmarken Satz Zuschlag (2)

Dr. Phil wäre froh, wenn er eine dieser Briefmarken wegtauschen könnte und würde den Satz auflösen.

Dr. Phil informiertDr Phil Briefmarken Spiegel 1-2018

Sätze sind nur im Katalog gut zu erkennen. In den letzten Jahrzehnten erscheinen zwar immer mehr Briefmarken, die man zu Sätzen zusammenfassen kann, aber die Briefmarkenkataloge erfassen sie kaum noch als Satz, sondern packen sie streng in der Reihenfolge des Erscheinens in den Katalog. Das war früher anders. Der Satz „Haupstädte der Länder der Bundesrepublik Deutschland“ erschien beispielsweise über mehr als ein Jahr verteilt und wird im MICHEL im Jahr 1964 und als Satz aufgeführt. Meistens sind die Briefmarken eines Satzes sehr ähnlich gestaltet. Aber manchmal auch nicht, wie z.B. die niedrigsten Werte der schweizer Pro-Juventute-Briefmarken aus den 1960er-Jahren. Wenn im Katalog Preise für Sätze angegeben sind, sind die stets etwas günstiger als die Summe der Einzelbriefmarken. Wenn man Marken tauscht, muss man natürlich überlegen, ob man eine einzelne Marke aus dem Satz weggeben möchte. Wenn in einem Satz (wie beim Sportsatz) die Marken eine einheitliche Qualität haben, gebe ich sie nicht einzeln her. Anders sieht das bei Marken aus, wo ich froh bin, sie überhaupt loszuwerden.


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Australien/Ozeanien/Antarktis 2016 (ÜK 7/1) – Band 1 A-M

40. Auflage, 928 Seiten, Hardcover
Preis: 84,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Verfasst von: Stefan Liebig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.