Monaco und die Formel 1

Monaco und die Formel 1

Seit 1929 werden im F√ľrstentum Monaco Autorennen veranstaltet. Die Anregung kam damals von einem Vertreter des Automobilclubs von Monaco. Erstmals wurde der st√§dtische Rundkurs, Circuit de Monaco, 1950 Bestandteil der Formel-1-Weltmeisterschaft.

Wie Hubschrauber im Wohnzimmer

Monaco Monte Carlo Briefmarke Formel 1 Grand Prix Weltmeisterschaft Rennfahrer Rennauto Auto Ferrari Mercedes Lotus Clark Piquet Senna

Im April 1968 starb Jim Clark bei einem unbedeutenden Rennen.

Seit 1955 misst sich die Formel-1-Elite j√§hrlich auf dem dreieindrittel Kilometer langen Stadtkurs, den das Nachrichtenmagazin Spiegel als das ‚Äěschnarchigstes Rennen der Welt‚Äú bezeichnete, weil √úberholman√∂ver w√§hrend des Rennens aufgrund der geringen Streckenbreite fast ausgeschlossen sind und die engen Stra√üen nur eine Durchschnittsgeschwindigkeit von rund 150 Stundenkilometern erlauben.

Der brasilianischen Rennfahrer Nelson Piquet √§u√üerte, die 78 Runden des Stadtkurses seien ‚Äěwie Hubschrauber fliegen im Wohnzimmer‚Äú. Viele Teams beklagen die schwierigen Arbeitsbedingungen an der Strecke mit den engen Kurven, Unebenheiten, Kanaldeckeln und nicht mehr zeitgem√§√üen Sicherheitsstandards.¬†1967 √ľberschlug sich der italienische Rennfahrer Lorenzo Bandini am Ausgang der Hafenschikane, sein Ferrari fing Feuer, welches sich durch Strohballen und auslaufendes Benzin schnell vergr√∂√üerte. Drei Tage sp√§ter erlag der Italiener seinen schweren Verbrennungen.¬†Auch der zweimalige Formel-1-Weltmeister Jim Clark starb hinter dem Steuer seines Rennwagens. Der Schotte startete bei 72 Grand-Prix-Rennen f√ľr den britischen Rennstall Lotus, 25 Mal stand er auf dem Siegerpodest.

Vier Motive ‚Äď Formel-1-Serie wird erweitert.

Damals wurden noch zahlreiche nicht zur Weltmeisterschaft z√§hlende Formel-1-Rennen ausgetragen. Rechnet man diese mit, kommt Clark auf √ľber 50 Formel-1-Siege. Clark gilt als einer der besten Formel-1-Piloten.¬†Am 19. Februar erweitert die Post des F√ľrstentums ihre Briefmarkenserie √ľber legend√§re Formel-1-Rennfahrzeuge und -Fahrer um vier Werte. Abgebildet werden die typischen Rennwagen der 1950er- und 1960er-Jahre, Lotus 49 und Mercedes Benz W 196, jeweils mit freistehenden R√§dern. Ein Zusammendruck der Werte von 0,95 und 1,20 Euro erinnert an den unvergessenen Jim Clark und seinen gr√ľnen Lotus.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
CEPT 2019

ISBN: 978-3-95402-257-1
Preis: 72,00 ‚ā¨
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Kai Böhne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.