Inhalt des BRIEFMARKEN SPIEGEL im Juli 2018

Inhalt des BRIEFMARKEN SPIEGEL im Juli 2018

Wem das im Moment zu viel Fußball im Fernsehen ist oder wer nur die Lücken zwischen den Spielen sinnvoll und kurzweilig überbrücken möchte, der kann sich auf den neuen BRIEFMARKEN SPIEGEL freuen. Im Juli-Heft gibt es eine gute Mischung zwischen geschichtlichen und aktuellen Themen: Torsten Berndt blickt auf die 100-jährige Historie der Schweizer Dienstmarken. Weitere 100 Jahre wagt sich Jan Sperhake zurück und befindet sich damit am Geburtstag von Ignaz Philipp Semmelweis. Im Ansichtskarten-Spiegel stellt der Autor diesen verkannten Medizin-Pionier vor. Und auch Zinnober ist wieder auf Zack(e) und entdeckt ein neues Sammelgebiet: Dr. Phil erklärt ihm, was er bei den Kontrollratsausgaben berücksichtigen sollte.

Außerdem dabei im Juli-Heft des BMS: Fritz Steinwasser mit einer neuen Folgen der Serien Klassische Philatelie zum Thema „Postübergabe im ewigen Eis” sowie ein ausführlicher Überblick über die nationalen und internationalen Neuheiten des aktuellen Monats sowie die Briefmarke des Monats, bei der es um einen Meilenstein der Science-Fiction-Filmgeschichte geht. Mit den Termintipps und vielen weiteren philatelistischen Themen sind Sie schließlich allumfassend auf dem neuesten Stand der Dinge.

Wir wünschen Ihnen unterhaltsame Stunden abseits der Fußball-WM mit dem Juli-Heft des BRIEFMARKEN SPIEGEL.

Vor 100 Jahren: Erste Dienstmarken 50 der Schweiz

Briefmarken SPIEGEL 7 2018 Schweiz TitelDie Schweiz gehört zu den wenigen Ländern, die heute noch eine traditionsreiche Markengattung kennt: Die Dienstmarken. Dies verdankt die Eidgenossenschaft den internationalen Organisationen, die sich im stets neutralen, europäischen Binnenstaat niedergelassen haben. Torsten Berndt gibt Einblicke in dieses spezielle Sammelgebiet.

Vor 200 Jahren geboren: Ignaz Philipp Semmelweis

Obwohl Semmelweis einen unmittelbaren medizinischen Zusammenhang empirisch belegen konnte, fand er kein Gehör. Geschichte wiederholt sich eben leider doch. Im Ansichtskarten-Spiegel nimmt sich Jan Sperhake der Medizingeschichte an und stellt einen Pionier im Kampf gegen das Kindbettfieber vor. Mit eindrucksvollen Ansichtskarten-Belegen zeichnet der Autor das Schaffen und Lebensstationen des vor 200 Jahren geborenen Arztes nach.

Zinnober Zacke: DDR oder Berlin (West)?

Zinnober lernt mal wieder ein für ihn neues Gebiet kennen: Als sich die Alliierten geeinigt hatten, Deutschland gemeinsam zu verwalten, erschienen 1946 bis 1948 die so genannten Kontrollratsausgaben. Zinnober rätselt, ob er die Marken sammeln oder wegtauschen soll.

Mehr verrät Ihnen ein Blick in das aktuelle Inhaltsverzeichnis

Ab morgen ist der BMS 7/2018 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder direkt über unseren Vertrieb erhältlich. Alle Abonnenten haben die neue Ausgabe bereits nach Hause geliefert bekommen.

Briefmarken SPIEGEL Inhalt 7 2018 Schweiz

Fotonachweis Titelbild: www.pixabay.com


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Nordeuropa 2017/2018 (EK 5)

102. Auflage, 1088 Seiten, Hardcover
Preis: 69,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Verfasst von: Stefan Liebig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.