Tipp zum Wochenende: Letternfräsen im Hamburger Museum für Arbeit

Tipp zum Wochenende: Letternfräsen im Hamburger Museum für Arbeit

Technik- und Druckgeschichte, authentisch vorgeführt und erlebt: In Europa existieren nur noch zwei Holzletternwerkstätten, von denen die Werkstatt im Museum der Arbeit in Hamburg als einzige noch voll einsatzbereit ist.

Besucher können diese alte Drucktechnik bei einer Vorführung am Samstag, 4. August, um 15 Uhr im Museum der Arbeit in Hamburg erleben und die einzelnen Schritte bis zur fertigen Letter nachvollziehen.

Buchstaben aus Holz: Foto: SHMH, Sinje_Hasheider

In der Holzletternmanufaktur: Foto: SHMH, Sinje Hasheider

Demonstriert wird das Verfahren an der Fräse aus der Sammlung der Firma GEDI Schriften von den Gebrüdern Diller aus Bamberg. Vom Abführen der Schablone über das eigentliche Fräsen des Buchstabens bis hin zum „Ecken stechen“ werden alle Arbeitsschritte gezeigt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Adresse und Öffnungszeiten: Museum der Arbeit, Wiesendamm 3, 22305 Hamburg. Samstags geöffnet von 10 bis 18 Uhr.

 

Weitere aktuelle und zukünftige Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten Treffpunkte, Vorträge, Jugend-Treffpunkte und Auktionskalender.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Zentralafrika 2018/2019 (ÜK 6.1)

ISBN: 978-3-95402-248-9
Preis: 89,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Verfasst von: Birgit Freudenthal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.