Inhalt BRIEFMARKEN SPIEGEL September 2018

Inhalt BRIEFMARKEN SPIEGEL September 2018

Ein breites Themenspektrum bietet der neue BRIEFMARKEN SPIEGEL: Walter Köcher schaute sich in der bedrohten Lagunenstadt Venedig um und fand philatelistische Venedig-Motive aus etlichen Ländern. In seinem Beitrag nimmt er sich auch der schwierigen Problematik der Erhaltung der einzigartigen Baudenkmäler an. Aus dem Nachlass von Professor Dr. Reinhard Krüger veröffentlichen wir eine Briefstudie zu der Ausgabe der Sondermarkenserie „Bedeutende Personen der Berliner Stadtgeschichte“. Weiterhin gibt es eine neue Folge zu unserer Serie „Währungsreform“ des Autors Günter Klein. Zudem liefern wir Ihnen einen Überblick über nationale und internationale Neuheiten im September sowie die Briefmarke und den Händler des Monats –in diesem Monat der Teutoburger Münzhandel. Mit den Termintipps und vielen weiteren philatelistischen Themen sind Sie schließlich wieder einmal auf dem neuesten Stand der Dinge.

Wir wünschen Ihnen viel Freude und neue Erkenntnisse mit dem September-Heft des BRIEFMARKEN SPIEGEL.

MOSE rettet Venedig

Titel-BMS-Briefmarken-Spiegel-9-September-2018-ItalienZwei Projekte sollen in der Zukunft trotz Klimawandels das Hochwasser aus Venedig verbannen und seine einzigartigen Baudenkmäler schützen. Das neue Kreuzfahrt-Terminal und MOSE – ein gewaltiges Bollwerk gegen die Meeresfluten. Doch so manches läuft nicht nach Plan. Walter Köcher schaute sich in der bedrohten Lagunenstadt um und fand philatelistische Venedig-Motive aus etlichen Ländern.

Männer der Geschichte Berlins

Sondermarken-Sätze, deren Nennwerte an Freimarkenausgaben erinnerten, erschienen vor allem in Berlin. 1952/53 würdigte die Senatsverwaltung für Post- und Fernmeldewesen bedeutende Persönlichkeiten der Stadtgeschichte – der Zeit entsprechend nur Männer. Aus dem Nachlass von Professor Dr. Reinhard Krüger veröffentlichen wir seine Briefstudie zu der Ausgabe.

Kopfgeld 60 Mark

Im abschließenden Teil seiner Artikelfolge zur Währungsreform von 1948 behandelt Günter Klein die Periode, als Berlin wirtschaftlich und postalisch gespalten war. Die Westsektoren erkannten beide Währungen an, die Deutsche Mark (West) wie die Deutsche Mark (Ost). Postalisch führte dies unter anderem zur Ausgabe eigener Briefmarken und Ganzsachen für Berlin.

Mehr verrät Ihnen ein Blick in das aktuelle Inhaltsverzeichnis

Ab heute ist der BMS 9/2018 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder direkt über unseren
Vertrieb erhältlich. Alle Abonnenten haben die neue Ausgabe – wie üblich – bereits nach Hause geliefert bekommen.

BMS BRIEFMARKEN SPIEGEL September 2018 Venedig Inhalt Mose

 

Fotonachweis Titelbild: www.pixabay.com


Anzeige
Katalog bestellen Prof. Dr. Dirk Fahlenkamp
Friedrich der Große – Sein Zeitalter auf Briefmarken
1. Auflage, 200 Seiten, fest gebunden
Preis: 29,90 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Verfasst von: Stefan Liebig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.