Tipp zum Wochenende: Messe und Briefmarkenbörse Sindelfingen 2018

Tipp zum Wochenende: Messe und Briefmarkenbörse Sindelfingen 2018

Zum ersten Mal wird der Sammler-Verein Frau und Philatelie auf der Briefmarkenmesse Sindelfingen vom 25. bis 27. Oktober mit einem eigenen Bereich am Stand des Verbandes Philatelistischer Arbeitsgemeinschaften vertreten sein.

Treffpunkt für Sammlerinnen

Ermöglicht hat das der Vorsitzende des VPhA, Gert Treschnak, der mit dem gesamten Vorstand darüber einig war, dem Verein diese Präsentationsmöglichkeit zu bieten. Es sei wichtig, für Sammlerinnen einen Treffpunkt anzubieten, so Helma Janssen von „Frau und Philatelie“: „Wünschenswert wäre auch eine bessere Vernetzung der Frauen.“

Auf der Markenmesse will der Verein insbesondere Frauen für die organisierte Philatelie gewinnen, die nach wie vor als Männerdomäne gilt. Austausch und Wissensweitergabe sollen ebenfalls nicht zu kurz kommen. Für Interessierte: Der Standplan ist im Messemagazin enthalten, der im Anschluss dieses Artikels als pdf zu finden ist.

 Haustiertage

Zum wiederholten Male initiiert der Landesring Süd-West die Haustiertage für die Jugend als Themenpark auf der Messe vom 25. bis 27. Oktober. Auf dem Landesring-Bauernhof gibt es einiges zu entdecken: So die Haustierratekiste, das Briefmarken-Gehege mit thematisch passenden Exponaten und die Kreativ-Station Mau-Wau.

Sonderstempel zu den Haustiertagen vom 25. Oktober

Sonderstempel zu den Haustiertagen vom 25. Oktober

Tschechoslowakei-Salon

Die Arbeitsgemeinschaft Tschechoslowakei ist in diesem Jahr auf der Briefmarkenmesse in Sindelfingen mit ihrem fünften Themensalon diesmal unter dem Titel „100 Jahre Tschechoslowakei-Philatelie“ vertreten. Vor einhundert Jahren, am 28. Oktober 1918, wurde die unabhängige Tschechoslowakei als Staat gegründet.

Bereits am 18. Dezember 1918 wurde ihre erste eigene Briefmarke verausgabt. Sie zeigt die Silhouette der Prager Burg „Hradschin“ und wurde von dem bekannten Jugendstilkünstler Alfons Mucha entworfen.

Ausstellungen zeigen Vielfalt des Sammelgebietes

Markenbogen der ArbeitsgemeinschaftTschechoslowakei

Markenbogen der Arbeitsgemeinschaft Tschechoslowakei

Im Mittelpunkt des Salons wird eine Demonstrations-Ausstellung stehen, mit der die Vielfalt des Sammelgebiets gezeigt werden soll, von der traditionellen bis zur thematischen Philatelie. In 130 Ausstellungsrahmen werden 60 Exponate von Tschechoslowakei-Philatelisten aus Deutschland, Österreich, Tschechien, Ungarn, dem Vereinigten Königreich und den Niederlanden zu sehen sein.

Parallel dazu wird es im Rahmen der Ausstellung „Postgeschichte Live“ einen Schwerpunkt mit posthistorischen Exponaten aus dem Gebiet der Tschechoslowakei-Philatelie geben. Außerdem wird es einen Sonderstempel sowie die Ausgabe einer Zudruck-Ganzsache geben. Der Zudruck zeigt die Umrisse das 1918 gegründeten Staates sowie die Wappen der damaligen Landesteile: Böhmen, Mähren, Schlesien, Slowakei und Karpaten-Ukraine.

Kleinbogen mit Hradschin

Ebenfalls gibt es einen individualisierten Kleinbogen der Tschechischen Post (Postfila): Das Markenmotiv zeigt die Hradschin-Darstellung von Mucha, ein Zierfeld unten enthält ein weiteres von ihm erstelltes Markenmotiv. Neun Zierfelder zeigen die Umrisse der 1918 gegründeten Tschechoslowakei und das Datum der Staatsgründung, außerdem das Logo der ArGe Tschechoslowakei. Zwei Zierfelder weisen auf den Briefmarkensalon in Sindelfingen hin. Schirmherr des Salons ist Tomáš Jan Podivínský, Botschafter der Tschechischen Republik in Deutschland. In Vertretung wird Konsul Jan Kreuter vom tschechischen Generalkonsulat in München ein Grußwort sprechen.
Kontakt und Belegbestellung: Hartmut Liebermann, Auf der Haar 2, 48683 Ahaus. www.arge-tschechoslowakei.de.

Weitere aktuelle und zukünftige Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten Treffpunkte, Vorträge, Jugend-Treffpunkte und Auktionskalender.

Lesen Sie das ePaper der Sonderpublikation „MesseMagazin Sindelfingen 2018“ jetzt direkt online:

Messe-Magazin-Briefmarken-Boerse-Sindelfingen-2018

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Osteuropa 2018/2019 (EK 7)

ISBN: 978-3-95402-277-9
Preis: 72,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Verfasst von: Birgit Freudenthal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.