Tipp zum Wochenende: Großtausch in Gaildorf mit Kirche und Vogel als Beleg

Tipp zum Wochenende: Großtausch in Gaildorf mit Kirche und Vogel als Beleg

Großtauschtag in Gaildorf am 4. November mit Vogel und katholischem Würdenträger: Fast hätte ein Papst die Kirche im kleinen Ort Winzenweiler, einem Teilort Gaildorfs, besucht. Doch Nuntius Eugenio Pacelli, „Botschafter“ des Heiligen Stuhls beim Deutschen Reich bis 1929, schaute sich das Gotteshaus noch vor seiner Wahl zum Papst an.

Beleg mit der Kirche Winzenweiler und einer Marke Individuell, die den späteren Papst Pius XII. zeigt

Beleg mit der Kirche Winzenweiler und einer Marke Individuell, die den späteren Papst Pius XII. zeigt.

Als Papst Pius XII. amtierte er vom 2. März 1939 bis zu seinem Tod am 9. Oktober 1958 als Oberhaupt der katholischen Kiche. Der Briefmarkensammlerverein Gaildorf würdigt jetzt den Papst und die Kirche Winzenweiler zu ihrem 150jährigen Jubiläum mit Marken Individuell und einem Beleg.

Traditionell initiiert der Briefmarkensammlerverein Gaildorf zu seinen Großtauschtagen einen Sonderstempel der Deutschen Post mit dem Vogel des Jahres. Auch diesmal hat das „Erlebnis: Briefmarken“-Team am 4. November den Sonderstempel mit dem Star dabei.

Vereinsschau und Expertenschätzungen

In der Vereinsmeisterschaft stellen sich die örtlichen Sammler dem Urteil des Publikums, das die Exponate einer Schau bewerten darf. Beginn der Veranstaltung ist um 9 Uhr, der Tauschtag endet gegen 16 Uhr in der Limpurghalle im Kernersaal. Im Foyer berät das Expertenteam des Landesverbandes rund um die Briefmarke und gibt Einschätzungen zu mitgebrachten Stücken oder Sammlungen ab.

Kontakt: Joachim Rupp, Prescherstraße 38 in 74405 Gaildorf. www.bsv-gaildorf.de.

Weitere aktuelle und zukünftige Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten Treffpunkte, Vorträge, Jugend-Treffpunkte und Auktionskalender.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Osteuropa 2018/2019 (EK 7)

ISBN: 978-3-95402-277-9
Preis: 72,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Verfasst von: Birgit Freudenthal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.