Porto: Standardbrief für 85 oder 90 Cent

Porto: Standardbrief für 85 oder 90 Cent

Die Politik eilt der Deutschen Post beim Thema Portoerhöhung zur Hilfe. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung in ihrer Ausgabe vom 11. Februar berichtet, will Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) kurzfristig das Verfahren ändern, nach dem die Bundesnetzagentur den Spielraum für eine Portoerhöhung errechnet. Mit dem neuen Verfahren billigt das Ministerium der Deutschen Post einen höhere Umsatzrendite im Briefgeschäft zu. Das Porto für den Inlands-Standardbrief könne somit auf 85 oder gar 90 Cent steigen, zitiert die F.A.Z. Insider.

→ Artikel zum Thema Portoerhöhung

Termin vermutlich im Sommer

Da die Bundesnetzagentur, die über die geplante Änderung informiert ist, den neuen Spielraum für eine Portoerhöhung erst ermitteln muss, verschiebt sich deren Termin voraussichtlich in den Sommer. Bislang galt der 1. April als Stichtag, nachdem die Regulierungsbehörde Mitte Januar eine Anhebung der Entgelte um durchschnittlich 4,8 Prozent genehmigt hatte. Dass das Bundeskabinett der neu gefassten Verordnung zustimmt, gilt als Formsache.


Anzeige
Jetzt bestellen Katalog der 0-Euro-Souvenirscheine
Hans-Ludwig Grabowski


ISBN: 978-3-86646-165-9
Preis: 19,90 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Verfasst von: Torsten Berndt

Es gibt einen Kommentar zu diesem Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.