Frist für Jubiläumsflug Aero Berlin läuft ab

Frist für Jubiläumsflug Aero Berlin läuft ab

Bis zum 2. März können noch Belege zur Bordpostbeförderung eingesendet werden: Vor 100 Jahren wurde die erste amtliche Luftpost in Deutschland auf der Strecke Berlin/Johannisthal – Weimar – Berlin/Johannisthal eingerichtet. Um dieses Datum zu würdigen, veranstaltet das Organisationskomitee der Rang-2-Ausstellung „Aero Berlin 2019“ Anfang April 2019 einen Sonderflug.

Anlass war die Tagung der deutschen Nationalversammlung in Weimar am 5. Februar 1919. Damals wurden nur Zeitungen an Bord befördert, nämlich die „BZ am Mittag“ vom gleichen Tag. Der Pilot Otto Könneke und sein „Wegführer“ beförderten aber am 6. Februar bereits 40 Briefe und 63 Kilogramm Zeitungen mit einem Doppeldecker LVG-C VI der Deutschen Luftreederei (DLR) und damit die erste amtliche Luftpost in Deutschland.

Sonderstempel „100 Jahre Luftpost“

Zum Sonderflug eingesendete Belege erhalten den Berliner Sonderstempel, den die Deutsche Post am 5. Februar anlässlich des Luftpostjubiläums eingesetzt hat. Außerdem wird in Weimar ein Ankunftstempel abgeschlagen. Die erfolgreiche Bordpostbeförderung wird durch einen Bestätigungsstempel dokumentiert. Geflogen wird mit einem Kleinflugzeug vom Typ Rockwell Commander 114 Anfang April 2019 auf der Strecke Finowfurt – Berlin – mit Landung in Weimar. Zur Bordpostbeförderung zugelassen sind Postkarten und Briefe ohne Einlage im Normalformat ohne Zusatzleistungen (Porto: 70 Cent für Briefe und 45 Cent für Postkarten).

Marke Individuell „erste Luftpostmarke“

Das Organisationskomitee „Aero Berlin 2019“ gibt außerdem eine Marke Individuell heraus, die als Zehnerbogen erscheint und auch einzeln erworben werden kann. Außerdem ist ein passender Sonderumschlag zu bestellen. Bei Briefen und Karten für die Bordpostbeförderung muß die Anschrift nach folgendem Muster aufgebaut sein: eigener Name, Flugplatz Weimar, 99441 Weimar-Umpferstadt. Bis zum 2. März muss die entsprechende Post bei Reiner Stimm, Ravensvergstr. 34 in 14558 Nuthetal OT. Bergholz, vorliegen.

Zuückgesendet werden die Belege nach der Bordpostbeförderung entweder in einem frankierten Rückumschlag oder direkt durch die Deutsche Post auf dem normalen Postweg – dann muss die eigene Anschrift auf den Belegen angebracht sein. Miteinzusenden ist eine Bearbeitungsgebühr von 80 Cent für die Flugbestätigung. So genannte Mitläufer können noch bis zum 25. März eingesendet werden – hier muss ebenfalls unbedingt an einen frankierten Rückumschlag gedacht werden.

Bestelladresse für Sonderumschläge (1 Euro plus Versand) und Marken Individuell (einzeln 2 Euro, pro Bogen 20 Euro plus 1,50 Euro Versandkosten): Eberhard Schuppan, Kaulbachstr. 25, 12247 Berlin.E-Mail: eschuppan@gmx.de.

© Beitragsbild: das Organisationskomitee der Aero Berlin 2019 organisiert den Jubiläumsflug und die Bordpostbeförderung „100 Jahre Luftpost in Deutschland“.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Raritäten – Marken, die Sie kennen sollten!

ISBN: 978-3-95402-260-1
Preis: 29,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Verfasst von: Birgit Freudenthal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.