Baden-Fehldruck erzielt Spitzenpreis

Baden-Fehldruck erzielt Spitzenpreis

Die Sammlung Erivan Haub zählt seit Jahrzehnten zu den hochwertigsten in der philatelistischen Szene, nicht zuletzt weil dem Milliardär und früheren Tengelmann-Chef finanzielle Mittel zu Gebote standen, die keine Wünsche offen ließen. Ab 1985 befand sich auch ein besonders prominentes Exemplar in seiner Schatzkammer, der 9 Kreuzer Baden-Fehldruck auf blaugrünem statt lilarosa Papier. Nach dem Ableben des Unternehmers im März 2018 kam der Baden-Fehldruck nun zusammen mit anderen Preziosen am vorvergangenen Wochenende beim renommierten Auktionshaus Heinrich Köhler in Wiesbaden unter den Hammer. Nach einem Startgebot von 800.000 Euro sicherte sich ein Sammler aus Deutschland, der anonym bleiben möchte, für 1,26 Millionen Euro plus Aufgeld dieses Prunkstück der Altdeutschland-Philatelie.

Lange unentdeckt

Etwas später als in anderen altdeutschen Staaten erschienen die ersten vier Briefmarken des Großherzogtums Baden im Mai 1851 zu 1, 3, 6 und 9 Kreuzern. Fachleute gehen heute davon aus, dass der Drucker in der irrigen Annahme, es handle sich um die 6-Kreuzer-Marke, auch bei der 9-Kreuzer-Marke entsprechendes blaugrünes Papier verwendet habe. Als dann Anfang der 1890er-Jahre der Sohn des Freiherrn Hans von Türckheim einen an seinen Vater adressierten Brief mit eben einer solchen Marke im Berliner Philatelistenclub vorzeigte, staunten die Mitglieder nicht schlecht, denn bis dato war ein solches Exemplar völlig unbekannt.

Normalerweise wurden Fehldrucke in der Druckerei umgehend vernichtet, doch glücklicherweise blieben drei Exemplare des Baden-Farbfehldrucks bis heute erhalten. Auf Brief ist nur ein weiteres bekannt; es befindet sich seit über 100 Jahren im Besitz des Museums für Kommunikation Berlin, des ehemaligen Reichspostmuseums. Den Dritten im Bunde gibt ein Briefstück, das sich in Privathand befindet.

Titelabbildung: Auktionshaus Heinrich Köhler 


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Wertvolle Briefmarken aus aller Welt /
Valuable Stamps Catalogue 2012/2013

Die Top-Briefmarken aus aller Welt von 1840 bis 2013.
Zweisprachig: Deutsch/ Englisch
Preis: 29,95 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.
Katalog bestellen

Authored by: Anatol Kraus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.