Inhalt BRIEFMARKEN SPIEGEL im Juli 2019

Inhalt BRIEFMARKEN SPIEGEL im Juli 2019

Die Ferien stehen vor der Tür bzw. haben in manchen Bundesländern schon begonnen. Sie möchten individuelle Postkarten aus dem Urlaub senden? Wir geben Ihnen Tipps, wie das geht. Zum Mond muss es ja nicht gleich gehen, dieses Abenteuer bleibt leider nur Wenigen vorbehalten. Doch die Ersten, die da waren, betraten den Mond vor genau 50 Jahren. Harald Kuhl schaut im Titel-Thema des Juli-Hefts auf dieses spektakuläre Ereignis zurück.
Zwei höchst lesenswerte Beiträge steuert Autor Jan Sperhake zur aktuellen Ausgabe: In der Klassischen Philatelie widmet er sich den Problemen von Druckern und die Ansichtskarten stehen dieses Mal ganz im Zeichen von Rittern. 
Im aktuellen Teil liefert der BMS wieder alle Daten zu nationalen und internationalen Neuheiten des aktuellen Monats. Und gespannt sein, können Sie sich auch auf das neue Abenteuer von Zinnober Zacke sowie die Briefmarke des Monats: Hier geht es um die Mona Lisa. Termintipps und weitere philatelistische Themen runden das Servicepaket des Heftes ab.

Wir wünschen Ihnen viel Lesespaß mit dem Juli-Heft des BRIEFMARKEN SPIEGEL.

50 Jahre Apollo 11

Briefmarken Spiegel 7-2019 Apollo 11 Mondlandung Raumfahrt Armstrong

Es war das bis dahin wohl größte Abenteuer der Menschheit, als sich am 16. Juli 1969 die drei Astronauten Neil Armstrong, Edwin „Buzz“ Aldrin und Michael Collins in einem Raumschiff an der Spitze einer mächtigen Saturn-V-Rakete auf den Weg in den Weltraum machten. Ihr Ziel: Der in rund 384400 Kilometer Entfernung die Erde umkreisende Mond. Erstmals würden Menschen ihren eigenen Planeten verlassen, um ihren Fuß auf den Erdtrabanten zu setzen. Harald Kuhl würdigt dieses bahnbrechende Ereignis im Titelthema.


Anzeige
Jetzt bestellen Walter M. Hopferwieser
Pionierraketenpost und kosmische Post

ISBN: 978-3-90266-237-8
Preis: 39,90 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Höchstwert mit Handarbeit

Bei der Produktion der Markwerte von 1900 war die Reichsdruckerei mit technischen Herausforderungen konfrontiert. Jan Sperhake belegt den Verbesserungsprozess eindrucksvoll mit interessanten Zitaten der beteiligten Personen und Institutionen sowie einigen philatelistischen Belegen aus der Produktion.

„Die alten Rittersleut“

„Ritter“ bezeichnet im Wortsinn einen Krieger zu Pferd. Da sich dieser in der Spätantike und dem frühen Mittelalter als besonders schlagkräftig erwies, entstand eine Art Kriegerelite, die im Zuge der Feudalisierung durch Titel und Pfründe an den Herrscher gebunden wurde. Jan Sperhake nimmt sich – in gewohnt augenzwinkender Art und Weise – der bildlichen Darstellung der Rittergeschichte an und zeigt eine bunte Auswahl von Ansichtskarten, die das Thema illustrieren.

Mehr verrät Ihnen ein Blick in das aktuelle Inhaltsverzeichnis

Ab heute ist der BMS 7/2019 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder direkt über unseren Vertrieb erhältlich. Alle Abonnenten haben die neue Ausgabe – wie üblich – bereits nach Hause geliefert bekommen.

Fotonachweis Titelbild: www.pixabay.com


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Westeuropa 2018/2019 (EK 6)

ISBN: 978-3-95402-276-2
Preis: 72,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Verfasst von: Stefan Liebig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.