Briefmarke des Monats: Vielsagendes Gemälde würdigt Königin

Briefmarke des Monats: Vielsagendes Gemälde würdigt Königin

Am 16. April wird Margrethe II. von Dänemark ihren 80. Geburtstag feiern. Die seit Januar 1972 amtierende Königin von Dänemark ist auch Staatsoberhaupt der Färöer und Grönlands. Zu ihrem 40-jährigen Thronjubiläum wurde sie vom Løgting, dem Parlament der Färöer, mit einem Porträt des färöischen Künstlers Edward Fuglø beschenkt.

Fuglø hat sein Werk nach einem leicht veränderten färöischen Liederreigen benannt. Der besungene Held versteht die Sprache der Tiere, nachdem er einen Drachen besiegt und dessen Blut getrunken hat. Diese Kunst, die Tiere verstehen zu können, schreibt Fuglø auch der Königin zu: ein virtuoses und originelles Kompliment. Die Gemäldekomposition aus Acryl, Aluminium und Blattgold auf Holzgrund erzählt viel über die Inselgruppe zwischen Nordatlantik und Europäischem Nordmeer, wenn man sie zu lesen versteht.

„Wie eine Galionsfigur wächst die Königin aus der färöischen Küste empor, eskortiert von einer großen Tierschar“, beschreibt Nils Ohrt, der Direktor der färöischen Nationalgalerie, die Szene. „Man denkt sogleich an Märchen, in denen Tiere dem Helden oder der Heldin in Not beistehen.“ Die Königin trägt ein grünes Kleid, dies verweist auf die grasbewachsende Landschaft der Färöer.

Das Profil der Königin ist golden stilisiert wie auf einer Münze. Dadurch wird sie im Gegensatz zu den natürlich dargestellten Tieren zur Ikone, denn sie ist nicht nur eine Person, sondern auch eine Institution. In dieser Rolle begegnet sie den Färingern ganz konkret im Alltag, ihr Bildnis ziert die Kronen-Münzen in den Geldbörsen.

Auf Edward Fugløs Gemälde werden sechzehn färöische Vögel abgebildet: ein Austernfischer (Haematopus ostralegus), ein Kormoran (Phalacrocorax carbo), eine Große Raubmöwe (Stercorarius skua), ein Tordalk (Alca torda), ein Eissturmvogel (Fulmarus glacialis), eine Eiderente (Somateria mollissima), eine Heringsmöwe (Larus fuscus), eine Gryllteiste (Cepphus grylle faeroensis), ein Papageitaucher (Fratercula arctica), eine Küstenseeschwalbe (Sterna paradisaea), ein Basstölpel (Morus bassanus), eine Trottellumme (Uria aalge), eine Aaskrähe (Corvus corone), ein Kolkrabe (Corvus corax), ein Star (Sturnus vulgaris faroensis) und ein Regenbrachvogel (Numenius phaeopus). Hinzu kommen ein Widder und ein Hase, die einzigen nicht domestizierten Vierbeiner, die auf den Färöer leben. Die Gesamtzahl der achtzehn Tiere entspricht der Anzahl der Inseln im färöischen Archipel. Dieses vielsagende Gemälde, das sich erfrischend abhebt von starren Hofbildnissen andere Monarchen, ist unsere Briefmarke des Monats April.

Serie im gedruckten BMS

Die „Briefmarke des Monats“ ist eine Beitragsreihe in der Printausgabe des BRIEFMARKEN SPIEGEL, die wir auch online präsentieren. Jeden Monat stellen wir eine neue Briefmarke oder einen neuen Block vor. Die aktuelle Neuausgabe wurde in der Ausgabe 4/2020 vorgestellt, die seit 27. März 2020 im Handel erworben werden kann. Abonnenten erhalten das aktuelle Heft immer ein paar Tage vor dem Erstverkaufstag direkt in den Briefkasten und sparen dabei noch Geld.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Rollenmarken Deutschland 2019

ISBN: 978-3-95402-251-9
Preis: 79,90 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Kai Böhne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.