Erstmals mit Matrixcode: Digitaler Wandel

Erstmals mit Matrixcode: Digitaler Wandel

Digitaler Wandel – zu diesem Thema erscheint am 4. Februar eine Sondermarke, die den digitalen Wandel zugleich verkörpert. Erstmals zeigt eine amtliche deutsche Briefmarke einen Matrixcode. In der Februar-Tranche stellt sie einen Solitär dar; die übrigen Ausgaben erscheinen ohne Matrixcode. Wie aus verschiedenen gewöhnlich gut unterrichteten Quellen zu erfahren war, zeigen im März alle Sondermarken den Matrixcode.
Was die Deutsche Post zu den Freimarken plant, erfahren Sie in Heft 2/21 Ihre BRIEFMARKEN SPIEGELS. Es erscheint am 29. Januar. Abonnenten finden es planmäßig am 26. oder 27. Januar im Hausbriefkasten. Sie sind schneller informiert und sparen pro Heft 90 Cent gegenüber dem Preis im Einzelhandel.


Anzeige
Katalog bestellen MICHEL
Südosteuropa 2019/2020 (EK 4)

ISBN: 978-3-95402-294-6
Preis: 74,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Authored by: Torsten Berndt

There are 3 comments for this article
  1. Harald Hofmeier at 17:24

    Laut dem Magazin „postfrisch“ der Post wird der Matrixcode erst 2022 generell eingeführt.
    Was für eine Verunstaltung der Marken! Rechtfertigt das die paar Leute, die Infos abrufen oder ihren Brief tracken? Zumal doch kaum jemand Sondermarken auf Bedarfspost klebt – die sind doch hauptsächlich für Sammler. Es wäre ausreichend, Dauermarken mit einem Code zu versehen.

  2. Hans-Hermann Schneider at 14:56

    Hallo Herr Hofmeier,
    da haben Sie wohl nicht alles gelesen. Es geht bei dem Matrixcode ja nicht allein um die Briefverfolgung (Tracking), sondern auch darum, dass irrtümlich nicht gestempelte Briefmarken nicht noch ein 2. Mal verwendet werden können. Die Post hat nämlich durch diese Machenschaften einen Ausnahmeausfall im oberen 2-stelligen Millionenbereich.
    Ungestempelt gebliebene Marken werden z.B. im Internet zu reduzierten Preisen angeboten.
    Da gibt es einen richtigen Markt.

    Mfg
    Hans-Hermann Schneider

  3. Stephan Schwartz at 13:43

    Kennt jemand den EAN Code der beiden Druckereien? Oder sind beide gleich?
    Enschedé hat 4 050 357 017707
    Bundesdruckerei ?

    Hab leider nur ein WLAN Tablet und in der App kann man nur mit Internetzugang scannen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.